Fußball Zwei Joker treffen - Deutschland gewinnt WM-Test in Schweden

Es läuft gut im WM-Jahr für die DFB-Frauen. Nach dem Erfolg in Frankreich siegte das Team auch in Schweden und ist seit zehn Spielen ungeschlagen. Martina Voss-Tecklenburg wechselte beide Torschützinnen ein.

Felicitas Rauch (r.) schirmt den Ball vor Hanna Glas ab
Joel Marklund / DPA

Felicitas Rauch (r.) schirmt den Ball vor Hanna Glas ab


Die deutschen Fußballerinnen haben ihr Freundschaftsspiel gegen Schweden gewonnen. Die beiden Treffer zum 2:1 (0:0)-Sieg erzielten die eingewechselten Kathrin Hendrich (51. Minute) und Linda Dallmann (65.). Schweden gelang lediglich der Anschlusstreffer durch einen Elfmeter von Caroline Seger (72.). Nach dem 1:0-Erfolg in Frankreich Anfang März war es bereits der zweite Sieg im zweiten Spiel für das Team im WM-Jahr.

Nach einer ersten Hälfte, in der beide Teams viel Einsatz zeigten aber kaum gefährlich in die Strafräume kamen, wurde die Partie im zweiten Durchgang deutlich ruhiger - allerdings fielen nun auch Tore. Die deutsche Trainerin Martina Voss-Tecklenburg wechselte zur Pause Hendrich ein, die schon kurze Zeit später nach einer Ecke freistehend aus fünf Metern zur Führung traf (51.).

Deutschland hatte in der Folge wenig Mühe, die Führung zu verteidigen, weil den Schwedinnen spielerisch kaum etwas einfiel. Alexandra Popp verpasste in der 56. Minute knapp, nachdem Melanie Leupolz sie mit einem starken Pass in die Tiefe geschickt hatte. Nach einer Stunde bewährte sich erneut ein Wechsel von Trainerin Voss-Tecklenburg: Linda Dallman traf vier Minuten nach ihrer Einwechslung zentral aus 18 Metern, nachdem sie kurz weggerutscht war (65.).

Nach einem Foul von Verena Schweers im Strafraum gegen Sofia Jakobsson bekam Schweden einen Elfmeter, Seger traf vom Punkt zum 1:2-Anschluss. Deutschland kam noch mal durch Pauline Bremer zu einer aussichtsreichen Chance, schoss jedoch von der Strafraumkante in die Arme von Torhüterin Hedvig Lindahl (82.). Auch die deutsche Torhüterin Almuth Schult konnte sich noch beweisen und sicherte Deutschland mit einer Parade gegen Anna Anvegard, die aus kurzer Distanz zum Schuss kam, den Sieg (84.).

Schweden - Deutschland 1:2 (0:0)
0:1 Hendrich (51.)
0:2 Dallmann (65.)
1:2 Seger (72.)
Schweden: Lindahl - Fischer (78. Ilestedt), Sembrant, Eriksson - Glas, Rubensson (86. Hurtig), Seger, Andersson (78. Schough) - Asllani, Larsson (64. Anvegard), Rolfö (64. Jakobsson)
Deutschland: Schult - Doorsoun-Khajeh (90. Elsig), Hegering, Schweers - Gwinn (77. Bremer), Magull (76. Lattwein), Leupolz (61. Dallmann), Rauch (46. Hendrich) - Popp, Marozsan, Knaak (61. Oberdorf)
Schiedsrichterin: Lina Lehtovaara (Finnland)
Gelbe Karten: -

tip



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Gewogen 07.04.2019
1. Und?
.... Zuschauer habe es nicht?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.