Blamage im Landespokal Hansa Rostock beurlaubt Trainer Bergmann

Nach dem peinlichen Ausscheiden im Halbfinale des Landespokals gegen Fünftligist 1. FC Neubrandenburg hat Hansa Rostock die Beurlaubung von Trainer Andreas Bergmann bekanntgegeben. Der Club droht die Teilnahme am DFB-Pokal zu verpassen.

Hansa-Trainer Bergmann: Erst Blamage, dann Beurlaubung
Getty Images

Hansa-Trainer Bergmann: Erst Blamage, dann Beurlaubung


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat Trainer Andreas Bergmann und Co-Trainer Andreas Reinke beurlaubt. Dies gab der Verein im Anschluss an die 1:2 (1:1)-Blamage des ehemaligen Bundesligisten im Halbfinale des Landespokals gegen den Fünftligisten 1. FC Neubrandenburg bekannt.

"Dies ist die unmittelbare Konsequenz aus dem Spiel. Ich bin total frustriert", so Hansas Vorstandsvorsitzender Michael Dahlmann. Hansa droht durch die Niederlage im Landespokal-Halbfinale die Qualifikation zum DFB-Pokal zu verpassen. Nur die Landespokalsieger und die vier erstplatzierten Teams der 3. Liga sind für den Verbands-Wettbewerb qualifiziert. In der Tabelle stehen die Rostocker derzeit auf Platz sieben.

Der Trainer musste sich schon nach der Partie "Bergmann-raus"-Rufe gefallen lassen. Berichten der "Schweriner Zeitung" zufolge sollen Fans versucht haben, nach Spielende ins Stadiongebäude vorzudringen. Bergmann hatte sein Amt bei Hansa am 30. Mai 2013 angetreten.

asi/sid/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kongster 03.04.2014
1. Svz
Die Zeitung heißt "Schweriner Volkszeitung" und nicht "Schweriner Zeitung", soviel Zeit muss einfach sein.
Thorkh@n 03.04.2014
2. Hansa nicht ...
... im DFB-Pokal? Das bedeutet doch eine Menge Fan-Ausschreitungen weniger! Finde ich gut!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.