Vorrundenspiele Fast 2000 schottische Fußballfans infizieren sich bei der EM

1991 Coronainfektionen gehen laut schottischen Gesundheitsbehörden auf die Fußball-EM zurück. Die Mehrheit der Fans infizierte sich beim Vorrundenspiel in England. Hunderte waren als Zuschauer im Wembley-Stadion.
Tausende Fans versammelten sich vor dem Spiel gegen England auf Londons Straßen

Tausende Fans versammelten sich vor dem Spiel gegen England auf Londons Straßen

Foto: Matt Crossick / imago images/i Images

Die schottischen Gesundheitsbehörden vermelden rund 2000 neue Coronafälle im Zusammenhang mit der Fußball-EM. 1294 und damit rund zwei Drittel der 1991 Infektionen seien bei Fans aufgetreten, die ihre Nationalmannschaft zur »Battle of Britain« gegen England am 18. Juni nach London begleitet hatten, gab die Gesundheitsbehörde Public Health Scotland bekannt.

Darunter seien 397 Zuschauer, die das Spiel in Wembley besucht hätten. Insgesamt wurden 2600 Tickets an Schotten ausgegeben. Mehrere Zehntausend Fans sollen allerdings zu der Begegnung angereist sein.

Vor allem Männer betroffen

38 Fans steckten sich bei der Begegnung der Schotten im heimischen Hampden Park in Glasgow gegen Kroatien an, weitere 37 beim Heimspiel gegen Tschechien. 55 Positive habe es nach beiden Partien bei Besuchern der Fanzone gegeben.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Rund 90 Prozent der Infektionen seien bei Männern aufgetreten. Drei Viertel (1470) von ihnen seien zwischen 20 und 39 Jahre alt. Die Behörde reagierte zunächst nicht auf eine Anfrage der Nachrichtenagentur Reuters, ob und wie viele der infizierten Personen geimpft gewesen seien. Seit dem Beginn der EM am 11. Juni summiert sich die Zahl der Fälle in Schottland auf über 32.000.

mas/sid/reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.