Fußball-EM 2021 Spielplan, Stadien, Ergebnisse

Zwischen dem 11. Juni und 11. Juli findet die 16. Fußball-Europameisterschaft statt. Alles Wichtige zum Turnier erfahren Sie hier.
Harry Kane (links) und Mats Hummels im Kampf um den Ball während des Achtelfinals zwischen England und Deutschland

Harry Kane (links) und Mats Hummels im Kampf um den Ball während des Achtelfinals zwischen England und Deutschland

Foto: ULMER / imago images/ULMER Pressebildagentur

Spielplan

Halbfinale

Spielort: Wembley-Stadion, London

06.07.2021 (21 Uhr): Spanien – Italien 3:5 n.E.
07.07.2021 (21 Uhr): Dänemark – England 1:2 n.V.

Finale

Spielort: Wembley-Stadion, London

11.07.2021 (21 Uhr): Italien – England

Die Spiele der deutschen Nationalmannschaft

Die DFB-Elf hat die wohl schwerste Gruppe bei dieser EM zugelost bekommen. Zum Auftakt geht es gegen Weltmeister und Topfavorit Frankreich. Anschließend trifft Deutschland auf Titelverteidiger Portugal. Im letzten Gruppenspiel wartet Ungarn.

  1. Juni, 21 Uhr: Frankreich – Deutschland 1:0

  1. Juni, 18 Uhr: Portugal – Deutschland 2:4

  1. Juni, 21 Uhr: Deutschland – Ungarn 2:2

  1. Juni, 18 Uhr: Deutschland – England 0:2

Viertelfinale

Spielorte: Baku, München, Rom und Sankt Petersburg

02.07.2021 in Sankt Petersburg (18 Uhr): Schweiz – Spanien 2:4 n.E.
02.07.2021 in München (21 Uhr): Belgien – Italien 1:2
03.07.2021 in Baku (18 Uhr): Tschechien – Dänemark 1:2
03.07.2021 in Rom (21 Uhr): Ukraine – England 0:4

Achtelfinale

Spielorte: Amsterdam, Sevilla, Budapest, Bukarest, Glasgow, Kopenhagen und London

26.06.2021 (18 Uhr) in Amsterdam: Wales – Dänemark 0:4
26.06.2021 (21 Uhr) in London: Italien – Österreich 2:1
27.06.2021 (18 Uhr) in Budapest: Niederlande – Tschechien 0:2
27.06.2021 (21 Uhr) in Sevilla: Belgien – Portugal 1:0
28.06.2021 (18 Uhr) in Kopenhagen: Kroatien – Spanien 3:5 n.V.
28.06.2021 (21 Uhr) in Bukarest: Frankreich – Schweiz 7:8 n.E.
29.06.2021 (18 Uhr) in London: England – Deutschland 2:0
29.06.2021 (21 Uhr) in Glasgow: Schweden – Ukraine 1:2 n.V.

Alle Ergebnisse der Gruppenphase

Gruppe A

Spielorte: Rom und Baku

11.06.2021 (21 Uhr) in Rom: Türkei – Italien 0:3
12.06.2021 (15 Uhr) in Baku: Wales – Schweiz 1:1
16.06.2021 (18 Uhr) in Baku: Türkei – Wales 0:2
16.06.2021 (21 Uhr) in Rom: Italien – Schweiz 3:0
20.06.2021 (18 Uhr) in Baku: Schweiz – Türkei 3:1
20.06.2021 (18 Uhr) in Rom: Italien – Wales 1:0

Gruppe B

Spielorte: Kopenhagen und Sankt Petersburg

12.06.2021 (18 Uhr) in Kopenhagen: Dänemark – Finnland 0:1
12.06.2021 (21 Uhr) in Sankt Petersburg: Belgien – Russland 3:0
16.06.2021 (15 Uhr) in Sankt Petersburg: Finnland – Russland 0:1
17.06.2021 (18 Uhr) in Kopenhagen: Dänemark – Belgien 1:2
21.06.2021 (21 Uhr) in Kopenhagen: Russland – Dänemark 1:4
21.06.2021 (21 Uhr) in Sankt Petersburg: Finnland – Belgien 0:2

Gruppe C

Spielorte: Amsterdam und Bukarest

13.06.2021 (18 Uhr) in Bukarest: Österreich – Nordmazedonien 3:1
13.06.2021 (21 Uhr) in Amsterdam: Niederlande – Ukraine 3:2 
17.06.2021 (15 Uhr) in Bukarest: Ukraine – Nordmazedonien 2:1
17.06.2021 (21 Uhr) in Amsterdam: Niederlande – Österreich 2:0
21.06.2021 (18 Uhr) in Amsterdam: Nordmazedonien – Niederlande 0:3
21.06.2021 (18 Uhr) in Bukarest: Ukraine – Österreich 0:1

Gruppe D

Spielorte: London und Glasgow

13.06.2021 (15 Uhr) in London: England – Kroatien 1:0
14.06.2021 (15 Uhr) in Glasgow: Schottland – Tschechien 0:2
18.06.2021 (18 Uhr) in Glasgow: Kroatien – Tschechien 1:1
18.06.2021 (21 Uhr) in London: England – Schottland 0:0
22.06.2021 (21 Uhr) in Glasgow: Kroatien – Schottland 3:1
22.06.2021 (21 Uhr) in London: Tschechien – England 0:1

Gruppe E

Spielorte: Sankt Petersburg und Sevilla

14.06.2021 (18 Uhr) in Sankt Petersburg: Polen – Slowakei 1:2
14.06.2021 (21 Uhr) in Sevilla: Spanien – Schweden 0:0
18.06.2021 (15 Uhr) in Sankt Petersburg: Schweden – Slowakei 1:0
19.06.2021 (21 Uhr) in Sevilla: Spanien – Polen 1:1
23.06.2021 (18 Uhr) in Sevilla: Slowakei – Spanien 0:5
23.06.2021 (18 Uhr) in Sankt Petersburg: Schweden – Polen 3:2

Gruppe F

Spielorte: Budapest und München

15.06.2021 (18 Uhr) in Budapest: Ungarn – Portugal 0:3
15.06.2021 (21 Uhr) in München: Frankreich – Deutschland 1:0
19.06.2021 (15 Uhr) in Budapest: Ungarn – Frankreich 1:1
19.06.2021 (18 Uhr) in München: Portugal – Deutschland 2:4
23.06.2021 (21 Uhr) in Budapest: Portugal – Frankreich 2:2
23.06.2021 (21 Uhr) in München: Deutschland – Ungarn 2:2

Kader der deutschen Nationalmannschaft

Torwart: Manuel Neuer (FC Bayern), Bernd Leno (FC Arsenal), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)

Verteidigung: Mats Hummels (Borussia Dortmund), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Emre Can (Borussia Dortmund), Niklas Süle (FC Bayern), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Robin Gosens (Atalanta Bergamo), Robin Koch (Leeds United), Christian Günter (SC Freiburg), Marcel Halstenberg (RB Leipzig)

Mittelfeld und Sturm: Joshua Kimmich (FC Bayern), Ilkay Gündogan (Manchester City), Toni Kroos (Real Madrid), Serge Gnabry (FC Bayern), Leroy Sané (FC Bayern), Thomas Müller (FC Bayern), Jamal Musiala (FC Bayern), Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach), Kevin Volland (AS Monaco), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Kai Havertz (FC Chelsea), Leon Goretzka (FC Bayern), Timo Werner (FC Chelsea)

Die EM im TV

41 der 51 EM-Partien werden wie gewohnt auf den öffentlich-rechtlichen Sendern übertragen, die Spiele sind auch im ARD- und ZDF-Livestream zu sehen. Als Experten sind Per Mertesacker, Bastian Schweinsteiger und Thomas Broich aktiv. Erstmals konnte sich auch MagentaTV, ein Pay-TV-Angebot der Telekom, die Übertragungsrechte für die 51 EM-Spiele sichern. Zehn Partien wird MagentaTV exklusiv zeigen.

Die Vorrundenspiele der deutschen Mannschaft laufen im ZDF (15. Juni gegen Frankreich; 23. Juni gegen Ungarn) und in der ARD (19. Juni gegen Portugal).

Rekord: Cristiano Ronaldo absolvierte bereits 21 Endrundenspiele bei einer EM und erzielte neun Tore

Rekord: Cristiano Ronaldo absolvierte bereits 21 Endrundenspiele bei einer EM und erzielte neun Tore

Foto: Janerik Henriksson / dpa

Die Stadien

Insgesamt richten elf Städte die EM aus. Zehn davon befinden sich auf dem europäischen, eine auf dem asiatischen Kontinent.

  • London (Wembley-Stadion)

  • Baku (Nationalstadion Baku)

  • München (Allianz-Arena)

  • Rom (Olympiastadion)

  • Glasgow (Hampden Park)

  • Sankt-Petersburg (Krestowski-Stadion)

  • Kopenhagen (Parken)

  • Sevilla (Olympiastadion)

  • Amsterdam (Johan-Cruyff-Arena)

  • Budapest (Puskás-Arena)

  • Bukarest (Arena Nationala)

Im legendären Wembley-Stadion wird der Sieger ermittelt

Im legendären Wembley-Stadion wird der Sieger ermittelt

Foto: Zac Goodwin / dpa

Auch Zuschauer sollen zur Europameisterschaft zugelassen werden. Wie vielen Menschen genau der Zutritt gewährt wird, ist noch unklar und hängt auch vom Infektionsgeschehen an den Spielorten ab.

Hauptaustragungsort ist London. Im legendären Wembley-Stadion (Kapazität: 90.652) finden drei Gruppenspiele, zwei Achtelfinals, beide Halbfinals und das Endspiel statt. In München (Kapazität: 75.000) werden drei Gruppenspiele sowie ein Viertelfinale ausgetragen.

Alle Europameister im Überblick

1960 in Frankreich: Sowjetunion
1964 in Spanien: Spanien
1968 in Italien: Italien
1972 in Belgien: Deutschland
1976 in Jugoslawien: Tschechoslowakei
1980 in Italien: Deutschland (2)
1984 in Frankreich: Frankreich
1988 in Deutschland: Niederlande
1992 in Schweden: Dänemark
1996 in England: Deutschland (3)
2000 in Belgien/Niederlande: Frankreich (2)
2004 in Portugal: Griechenland
2008 in Österreich/Schweiz: Spanien (2)
2012 in Polen/Ukraine: Spanien (3)
2016 in Frankreich: Portugal

bam
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.