Fußball international Abstiegskandidat schlägt Barça, Hildebrand siegt mit Valencia

Der FC Barcelona hat in der spanischen Meisterschaft den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Das Team von Trainer Frank Rijkaard unterlag überraschend in Getafe. Timo Hildebrand bliebt vorerst im Valencia-Tor. In England befindet sich der FC Liverpool auf dem Vormarsch.


Hamburg - Barcelona musste am 12. Spieltag der Primera División bei Abstiegskandidat FC Getafe seine zweite Saisonniederlage hinnehmen. Barça unterlag 0:2 und liegt damit weiterhin einen Zähler hinter Titelverteidiger Real Madrid. Die "Königlichen" können am Sonntag ihren Vorsprung auf den Erzrivalen durch einen Erfolg gegen RCD Mallorca sogar auf vier Zähler ausbauen.

Barcelona-Star Ronaldinho: Bittere Pleite in Getafe
AP

Barcelona-Star Ronaldinho: Bittere Pleite in Getafe

Getafe gelang durch Man del Moral in der 27. Minute der Führungstreffer. Nach einer Roten Karte gegen den italienischen Weltmeister Gianluca Zambrotta (85.) musste das Rijkaard-Team in Unterzahl durch Albin (90.) das entscheidende 0:2 hinnehmen. Im Falle eines Remis des momentan punktgleichen FC Villarreal gegen den FC Sevilla am Sonntag könnte Barcelona sogar auf den dritten Rang zurückfallen.

Auch die Presse kritisiert den Auftritt des Meisterschaftsfavoriten. "Nun reicht es! Barça macht sich schon wieder lächerlich", heißt es heute im Fachblatt "Sport". "El Periódico", fragt dagegen: "Hat Ronaldinho überhaupt mitgespielt?"

Timo Hildebrand bleibt beim FC Valencia auch unter dem neuen Trainer Ronald Koeman die Nummer eins im Tor. Der deutsche Nationaltorwart, dem bei Valencias 0:2-Niederlage am vergangenen Dienstag im Champions-League-Spiel gegen Rosenborg Trondheim ein schwerer Schnitzer unterlaufen war, erhielt vom niederländischen Coach im Punktspiel gegen Real Murcia erneut den Vorzug vor dem Routinier Santiago Cañizares. Valencia siegte 3:0 (2:0). Hildebrand musste nur zweimal eingreifen. Ivan Helguera (12.) sowie David Villa (26./51.) trafen für den Tabellenvierten.

Dem FC Liverpool gelang vier Tage nach dem Rekordsieg in der Champions League gegen Besiktas Istanbul (8:0) der nächste Streich: Die "Reds" besiegten in der Premier League den FC Fulhalm nach einem Schlussspurt 2:0 (0:0) und verbesserten sich zumindest vorübergehend mit 24 Punkten auf Platz vier. Fernando Torres (81.) und Steven Gerrard (85./Foulelfmeter) erzielten die Treffer vor 43.073 Zuschauern. Die Gäste bleiben mit 12 Punkten im Tabellenmittelfeld.

pav/sid



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.