Fußball international Inter abgeklärt, ManU nachlässig

Inter Mailand lässt sich in der italienischen Serie A nicht aus der Bahn bringen. Bei Atalanta Bergamo gelang ein souveräner Sieg. Manchester United hat in der Premier League bei Middlesbrough Punkte liegen lassen. Barcelona blieb gegen Bayern-Gegner Getafe torlos.


Hamburg - Der AS Rom hatte vorgelegt, doch Inter Mailand zeigte sich beim Gastspiel in Bergamo unbeeindruckt. 2:0 (1:0) stand es am Ende für den Tabellenführer. Der französische Mittelfeldspieler Patrick Vieira (21.) und Mittelstürmer Mario Balotelli (73.) waren die Torschützen. Damit hat Inter (72) seinen Vier-Punkte-Vorsprung auf die Roma erfolgreich verteidigt.

Inter-Stürmer Balotelli (l.): Entscheidung gegen Bergamo
REUTERS

Inter-Stürmer Balotelli (l.): Entscheidung gegen Bergamo

Die Hauptstädter hatten am Samstag 3:2 gegen den FC Genua gewonnen. Champions-League-Sieger AC Mailand gewann 3:1 (2:0) gegen Cagliari Calcio und darf weiter auf den Einzug ins internationale Geschäft hoffen. Kaká eröffnete den Mailänder Torreigen bereits in der achten Minute. Danach machte Filippo Inzaghi mit zwei Treffern (31./69. Minute) den Heimsieg perfekt.

Juventus Turin konnte mit dem Spitzenduo nicht mithalten und unterlag bei US Palermo mit 2:3 (0:2). Alessandro Del Pierro glich mit einem Tore-Doppelpack (52./71.) in der zweiten Halbzeit die Palermo-Führung durch Amauri (11./45.) zwar aus, doch ein Treffer von Matti Cassani (89.) kurz vor Schluss besiegelte die Niederlage des Rekordmeisters. Mit 58 Zählern liegt Juve dennoch weiter auf dem dritten Rang.

Der AC Florenz feierte am 32. Spieltag einen Sieg. Der Club gewann vor eigener Kulisse 2:0 gegen Reggina Calcio und verteidigte auf dem vierten Platz, der zur Qualifikation an der Champions League in der kommenden Saison berechtigt, sein Polster von vier Punkten (56) auf den AC Mailand.

Titelverteidiger Manchester United hat im Kampf um die englische Meisterschaft am 33. Spieltag zwei wichtige Punkte liegen gelassen. Die Mannschaft von Coach Alex Ferguson kam im Auswärtsspiel beim FC Middlesbrough nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus und hat in der Tabelle nur noch drei Punkte Vorsprung auf den FC Chelsea, der am Samstag bei Manchester City 2:0 gewonnen hatte.

Portugals Nationalspieler Cristiano Ronaldo (10.) mit seinem 27. Saisontor und Stürmer Wayne Rooney (74.) trafen für ManU. Welttorjäger Afonso Alves, der in der vergangenen Spielzeit 34 Tore für den niederländischen Ehrendivisionär SC Heerenveen erzielt hatte, war mit einem Doppelschlag (35./56.) für den Uefa-Cup-Finalisten von 2006 zur Stelle.

Der FC Barcelona hat in der Primera División seine Generalprobe für das Champions-League-Rückspiel gegen den FC Schalke 04 verpatzt. Im Duell der deutschen Europapokal-Kontrahenten kamen die Katalanen gegen den FC Getafe im eigenen Stadion trotz bester Chancen und drei Pfostentreffern nicht über ein 0:0 hinaus.

Barça konnte so kein Kapital aus dem Unentschieden von Real Madrid gegen Mallorca schlagen. Damit rangieren die Katalanen weiter sieben Punkte hinter Spitzenreiter Madrid, verdrängten jedoch den FC Villareal von Rang zwei. Getafe, am kommenden Donnerstag Uefa-Pokalgegner des FC Bayern München, kletterte durch den Achtungserfolg auf Platz zwölf.

pav/tno/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.