Fußball International ManCity bleibt oben, Inter blamiert sich

Manchester City hat die Tabellenführung der Premier League verteidigt und ließ sich auch von einem Flitzer nicht aufhalten. Inter Mailand schlittert dagegen weiter in die Krise. Ein Spektakel lieferten sich Lille und Bordeaux in der französischen Liga.

Flitzer bei Aston Villa: Auch ein Nackter bringt Manchester City nicht aus der Fassung
REUTERS

Flitzer bei Aston Villa: Auch ein Nackter bringt Manchester City nicht aus der Fassung


Hamburg - Manchester City ist weiter Spitzenreiter in der englischen Premier League. Das Team von Trainer Roberto Mancini feierte zum Abschluss des 25. Spieltags einen 1:0 (0:0)-Arbeitssieg bei Aston Villa. Verteidiger Joleon Lescott gelang der Siegtreffer in der 63. Minute. City hat damit 60 Punkte auf dem Konto und weiterhin ein Zwei-Punkte-Polster auf den Stadtrivalen Manchester United. United hatte sich bereits am Samstag zu Hause 2:1 über den FC Liverpool durchgesetzt. Der Auftritt eines Flitzers sorgte bei der Partie des Tabellenführers bei Villa für eine kurze Unterbrechung. Der nackte Mann hatte das Spielfeld gestürmt und war anschließend von den Ordnungskräften abgeführt worden.

Inter Mailand hat sich am 23. Spieltag der Serie A vor eigenem Publikum bis auf die Knochen blamiert. Der italienische Pokalsieger unterlag Schlusslicht Novara Calcio durch einen Treffer von Ex-Nationalspieler Andrea Caracciolo (56. Minute) 0:1. Durch das fünfte Pflichtspiel in Serie ohne Sieg verliert Inter die Champions-League-Plätze wieder aus den Augen. Mit 36 Punkten sind die Nerazzurri nur Fünfter. Novara (16 Punkte) bleibt trotz des Erfolges Tabellenletzter.

In der Primera División hat Real Madrid die Tabellenführung ausgebaut. Angeführt vom dreifachen Torschützen Cristiano Ronaldo (45./Handelfmeter/50./57.) setzten sich die "Königlichen" 4:2 (1:1) gegen UD Levante durch. Der Franzose Karim Benzema (66.) erzielte den vierten Treffer, der deutsche Nationalspieler Mesut Özil traf in der 74. Minute nur den Pfosten.

Mit nun 58 Punkten liegt Real, bei dem Sami Khedira nach überstandener Knöchelverletzung sein Comeback feierte, in der Tabelle bereits zehn Punkte vor Titelverteidiger Barcelona. Die Katalanen hatten am Samstagabend bei 2:3 bei CA Osasuna verloren.

Daum-Team siegt weiter, Lille verliert kuriose Partie

Mit ihrem vierten Sieg in Serie haben Christoph Daum und der FC Brügge eine gelungene Generalprobe für das Europa-League-Duell mit Hannover 96 (Donnerstag 21.05 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) hingelegt. Der 13-malige belgische Meister gewann am 25. Spieltag der Jupiler League bei KAA Gent 3:1 (1:0) und ist weiter erster Verfolger des Tabellenführers RSC Anderlecht, der 2:1 bei Standard Lüttich siegte. Anderlecht liegt sieben Punkte vor Brügge. Vier Tage vor dem Hinspiel der Europa-League-Zwischenrunde in Hannover sorgten Jordi (14.), Lior Rafaelov (47.) und Joseph Akpala (58.) für einen souveränen Erfolg. Jesper Jörgensen (86.) gelang das späte 1:3 für den Tabellendritten Gent.

Der OSC Lille hat nach einem turbulenten Spiel den Anschluss an die beiden Spitzenteams der 1. französischen Liga verpasst. Der Tabellendritte unterlag Girondins Bordeaux 4:5 (1:2). Das Siegtor in der spektakulären Partie erzielte Ludovic Obranika in der Nachspielzeit. Zuvor hatte Lille nach einem zwischenzeitlichen 1:4-Rückstand eine furiose Aufholjagd mit dem 4:4-Ausgleich in der 90. Minute gekrönt. Für Lille traf auch der frühere Hamburger David Rozehnal. Das Team hat nach dieser Niederlage bereits zehn Punkte Rückstand auf den Zweiten der Tabelle, Montpellier HSC. Spitzenreiter ist Paris St. Germain mit einem Zähler Vorsprung.

aha/dpa/sid

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.