Fußball international Viererpack von van Nistelrooy, Palermo top

Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid bleibt an Spitzenreiter FC Barcelona dran - vor allem dank seines niederländischen Torjägers Ruud van Nistelrooy. In Italien übernahm ein Provinzclub wieder die Tabellenspitze.


Hamburg – Der US Palermo hat am elften Spieltag Platz eins zurückerobert. Die Sizilianer, die in der Gruppenphase des Uefa-Cups 2:1 bei Eintracht Frankfurt gewonnen hatten, setzten sich 3:0 gegen Aufsteiger FC Turin durch und haben nun 27 Punkte auf dem Konto. Meister Inter Mailand - 2:1 beim FC Parma - liegt nach Punkten gleichauf, hat aber weniger Tore als Palermo erzielt (24:13/26:15).

Real-Goalgetter van Nistelrooy: Nicht zu stoppen
Getty Images

Real-Goalgetter van Nistelrooy: Nicht zu stoppen

Der AC Mailand steckt hingegen weiter in der Krise. Milan, das wegen Verwicklung in den Manipulationsskandal mit acht Minuspunkten in die Saison gehen musste, kassierte mit dem 1:2 gegen Champions-League-Teilnehmer AS Rom die dritte Niederlage in Serie. Mailand rutschte mit sieben Punkten auf den 16. Rang, während die "Roma" ihren dritten Tabellenplatz (23 Punkte) festigen konnte.

Rang drei belegt auch Real Madrid. Beim 4:1-Sieg in Pamplona erzielte van Nistelrooy alle Treffer für den Sieger. Dem Niederländer glückte gegen CA Osasuna erst ein lupenreiner Hattrick (12., 27. und 45. Minute), dann schlug er nach 84 Minuten noch einmal zu. Van Nistelrooy (acht Saisontreffer) führt die Torjägerliste gemeinsam mit Diego Milito, Frederic Kanoute und Ronaldinho an.

Der brasilianische Mittelfeldstar führte Barcelona mit zwei Toren (31. und 86. Minute) zu einem 3:1 (1:1) gegen Real Saragossa. Im Stadion Nou Camp wurde es in der Schlussphase hektisch. Barcelonas Thiago Motta (72.) sah wegen eines vermeintlichen Ellbogenchecks zunächst die Rote Karte. Kurz darauf wurde Saragossas Kapitän Gabriel Milito, der die Gäste nach 17 Minuten in Führung gebracht hatte, wegen einer Notbremse gegen den eingewechselten Javier Saviola des Feldes verwiesen. Saviola sorgte in der Nachspielzeit mit seinem Tor für den Endstand.

Mit 23 Punkten übernahm Barcelona zugleich wieder die Tabellenspitze vor dem FC Sevilla (22). Der Club des früheren Stuttgarters Andreas Hinkel kam bei Racing Santander nicht über ein 0:0 hinaus. Real Madrid hat 20 Punkte. Der FC Getafe mit seinem deutschen Trainer Bernd Schuster kam gegen Real Mallorca zu einem 1:0-Sieg und verbesserte sich mit 19 Punkten auf Rang fünf.

ach/sid



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.