Sieg gegen Avellino Juventus erreicht Pokal-Viertelfinale

Schon zur Halbzeitpause war die Partie entschieden: Juventus Turin hat sich im italienischen Pokal souverän gegen den Zweitligisten AS Avellino durchgesetzt. Ob der nächste Gegner Rom oder Genua heißt, entscheidet sich im nächsten Jahr.

Jubelnde Juventus-Spieler: Nächster Gegner ist Rom oder Genua
AP/dpa

Jubelnde Juventus-Spieler: Nächster Gegner ist Rom oder Genua


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Juventus Turin hat als erste Mannschaft das Viertelfinale im italienischen Fußball-Pokalwettbewerb Coppa Italia erreicht. Der Meister und aktuelle Tabellenführer der Serie A setzte sich am Mittwochabend im eigenen Stadion 3:0 (3:0) gegen den Zweitligisten AS Avellino durch.

Sebastian Giovinco (7. Minute), Martin Cáceres (16.) und Fabio Quagliarella (34.) sorgten bereits vor der Pause für die Entscheidung. In der Runde der besten Acht trifft Juventus entweder auf AS Rom oder Sampdoria Genua. Diese Partie findet wie alle weiteren Spiele des Achtelfinales aber erst im Januar nächsten Jahres statt.

In der vergangenen Saison hatte Lazio Rom den Wettbewerb gewonnen. Die Mannschaft von Nationalstürmer Miroslav Klose besiegte im Finale Stadtrivale AS Rom 1:0, Senad Lulic hatte den Treffer erzielt.

luk/dpa

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.