Österreichischer Fußball Müller neuer Sportdirektor bei Rapid Wien

Von Hoffenheim nach Österreich: Rapid Wien hat Andreas Müller als neuen Sportdirektor verpflichtet. Der ehemalige Manager aus der Bundesliga übernimmt das Amt zum neuen Jahr. Seinen Vorgänger zieht es zurück nach Deutschland.

Fußball-Manager Müller: "Herausforderung bei einem Traditionsverein"
DPA

Fußball-Manager Müller: "Herausforderung bei einem Traditionsverein"


Hamburg - Der ehemalige Hoffenheim-Manager Andreas Müller wird ab Januar 2014 Sportdirektor beim österreichischen Fußball-Rekordmeister Rapid Wien. Damit tritt der 51-Jährige mit Beginn des neuen Jahres die Nachfolge von Helmut Schulte an. Der ehemalige Manager des FC St.Pauli wechselt zum deutschen Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Müller erhält einen Vertrag bis Juni 2016.

"Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung bei einem absoluten Traditionsverein, der ehrgeizige Ziele anstrebt und in ganz Europa bekannt ist", sagte Müller, der am Donnerstag offiziell vorgestellt werden soll. "Nach den guten Erfahrungen, die Rapid mit Helmut Schulte gemacht hat, wollten wir den Weg mit einem international erfahrenen Mann weitergehen", so Rapid-Präsident Michael Krammer.

Müller war bis April dieses Jahres als Sportdirektor beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim tätig. Davor war er jahrelang Manager beim FC Schalke 04, für den er neben dem VfB Stuttgart und Hannover 96 in der Bundesliga auch als Profi aktiv gewesen war.

joe/dpa/sid



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hfftl 18.12.2013
1. .
Dann werden wir also Rapid im internationalen Geschäft nicht so bald wiedersehen.
frank_w._abagnale 18.12.2013
2. Jobwunder Müller.
Dann werden bald viele, viele arbeitlose Kicker aus der deutschen Bundesliga ein neues und überbezahltes Dasein bei Rapid Wien finden.
experte1305 19.12.2013
3. Auf Wiedersehen Rapid Wien!!!
Gott sei Dank, Danke Rapid! Dann kann der Loser ja keinen Schaden mehr im deutschen Profifußball anrichten!
troy_mcclure 19.12.2013
4.
Zitat von sysopDPAVon Hoffenheim nach Österreich: Rapid Wien hat Andreas Müller als neuen Sportdirektor verpflichtet. Der ehemalige Manager aus der Bundesliga übernimmt das Amt zum neuen Jahr. Sein Vorgänger zieht es zurück nach Deutschland. http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussball-manager-rapid-wien-macht-mueller-zum-sportdirektor-a-939911.html
Es verwundert immer wieder, dass sich ein Verein findet, der scheinbar zu viel Geld übrig hat. Aber wie schon eben jemand schrieb: jetzt kann er vorerst in Deutschland keinen Schaden mehr anrichten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.