Fußball-Manipulationsskandal Wettpaten können auf mildes Urteil hoffen

Haftstrafen "deutlich unter fünf Jahren": Im ersten Prozess um den größten Wettskandal im europäischen Fußball müssen Nürettin G. und Tuna A. wohl nur für kurze Zeit ins Gefängnis. Das Bochumer Landgericht hat eingeräumt, dass ihnen nicht alle Taten nachzuweisen seien.  
Prozess in Bochum: Geringe Strafen erwartet

Prozess in Bochum: Geringe Strafen erwartet

Foto: Bernd Thissen/ dpa
chp/dpa/sid