Fußball-Nationalelf "Wir fürchten keinen psychischen Knacks"

Nach dem Champions-League-Finale ist vor der Weltmeisterschaft. Den Nationalspielern von Bayer Leverkusen bleibt kaum Zeit, sich von den vergebenen Titelchancen zu erholen.


Dreimal Vize, jetzt wieder für Völler: Michael Ballack
DDP

Dreimal Vize, jetzt wieder für Völler: Michael Ballack

Siegburg - Michael Ballack sieht nach den "drei Negativ-Erlebnissen, die nicht so leicht wegzustecken sind", in der Weltmeisterschaft eine neue Chance. "Die WM ist ein großes Turnier. Da müssen wir uns neu orientieren", sagte Ballack nach dem unglücklichen 1:2 im Champions-League-Endspiel gegen Real Madrid.

Auch sein Leverkusener Teamkollege Bernd Schneider brachte "Frust, Wut und Enttäuschung" aus Glasgow zur Nationalmannschaft mit und versucht diese in positive Energie umzusetzen: "Jetzt sind wir dreimal Zweiter geworden. Darauf folgt eigentlich der erste Platz. Die WM ist das größte Ereignis, da werden wir uns wieder motivieren können."

Schonung für die Bayer-Stars


Zwei Tage vor dem letzten WM-Test gegen Österreich hielten sich Rudi Völler und Michael Skibbe nicht lange mit Trauer über den verpassten Champions-League-Sieg der Leverkusener Nationalspieler auf. "Das war eine unglückliche Niederlage. Trotzdem haben die Leverkusener eine tolle Saison gespielt und können stolz auf sich sein", sagte Teamchef Völler. Bundestrainer Skibbe ergänzte: "Wir fürchten keinen psychischen Knacks. Der deutsche Fußball wurde in den Finals um Champions League und Uefa-Cup hervorragend vertreten. So wollen wir uns auch in Japan und Korea präsentieren, aber möglichst noch etwas erfolgreicher spielen".

Den dreifachen Vize-Champions Hans-Jörg Butt, Michael Ballack (Fußprellung), Carsten Ramelow, Bernd Schneider und Oliver Neuville (Zehenbruch) wurde nach über 60 Saisonspielen erst einmal Schonung verordnet. "Sie sind hoch belastet, da tut eher Ruhe gut", sagte Skibbe. Die Bayer-Fraktion wird am Samstag beim Heimspiel gegen Österreich (19.00 Uhr) noch keine Rolle spielen. Erst im japanischen Trainingsquartier sollen Ballack und Co. wieder gegen den Ball treten, wenn ein letzter Test gegen eine Regionalauswahl auf dem Programm steht.

Die voraussichtliche Aufstellung gegen Österreich: Kahn - Rehmer, Metzelder, Linke, Ziege - Jeremies, Kehl, Bode - Deisler - Jancker, Klose




© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.