Rekordtransfer Paris St. Germain zahlt 64 Millionen Euro für Cavani

Geld spielt bei PSG kaum eine Rolle - jüngster Beweis: Für Edinson Cavani vom SSC Neapel zahlt der französische Meister die Rekordsumme von 64 Millionen Euro. Der Angreifer aus Uruguay trifft in Paris auf starke Konkurrenz.

Edinson Cavani: Künftig für PSG am Ball
AFP

Edinson Cavani: Künftig für PSG am Ball


Hamburg - Zlatan Ibrahimovic bekommt Konkurrenz: Paris St. Germain hat den Uruguayer Edinson Cavani vom SSC Neapel verpflichtet - für 64 Millionen Euro. Am Montag unterschrieb der 26 Jahre alte Angreifer einen Vertrag über fünf Jahre bis Juni 2018 beim französischen Meister.

"Der Transfer ist ein weiterer Beweis dafür, dass der Verein für die besten Spieler der Welt interessant ist", sagte Club-Präsident Nasser al-Khelaifi auf der Club-Homepage. Vor der vergangenen Saison hatte PSG unter anderem Ibrahimovic und David Beckham verpflichtet.

Damit löst Cavani den Kolumbianer Radamel Falcao, der Ende Mai für 60 Millionen Euro zum AS Monaco gewechselt war, als teuersten Spieler in der Geschichte der französischen Ligue 1 ab.

Vom Tisch ist dagegen der Wechsel von Innenverteidiger Thiago Silva von PSG zum spanischen Champion FC Barcelona. "Thiago ist und bleibt ein PSG-Spieler. Er besitzt einen Vertrag und wird diesen respektieren", sagte sein Berater Paulo Tonieto.

luk/sid



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.