Bayerns Halbfinal-Gegner Real glaubt an Ronaldo-Rückkehr

Hoffnung bei Real Madrid: Der angeschlagene Cristiano Ronaldo könnte rechtzeitig zum Halbfinal-Duell in der Champions League mit den Bayern fit werden. Der Portugiese trainiert wieder. Sorgen macht der erkrankte Gareth Bale.

Cristiano Ronaldo: Oberschenkelprobleme im Griff
AP/dpa

Cristiano Ronaldo: Oberschenkelprobleme im Griff


Hamburg - Spielt er, spielt er nicht? Vor dem Halbfinalduell mit dem FC Bayern am Mittwoch ist die große Frage, ob Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo rechtzeitig fit wird (Anstoß 20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE, TV: ZDF). Einiges spricht dafür: Am Sonntag veröffentlichten die "Königlichen" eine Reihe von Fotos aus dem Training auf dem Vereinsgelände Valdebebas. Vor allem Ronaldo war darauf zu sehen, wie er sich dehnte, wie er Pässe spielte, wie er sprintete. Und vor allem, wie er fest entschlossen dreinschaute.

Noch gibt es keine offizielle Bestätigung, dass der portugiesische Weltfußballer am Mittwoch dabei ist. Doch dem lädierten linken Oberschenkel scheint es besser zu gehen, die aus dem März stammenden Probleme mit der Patellasehne im linken Knie sind überwunden.

Schon am Freitag hatte Ronaldo zumindest teilweise das Mannschaftstraining wiederaufgenommen und die Aussicht auf eine Rückkehr genährt.

Grippekranker Bale muss Training ausfallen lassen

Den Bayern wäre diese offenbar sogar recht, beeindrucken lassen sie sich nicht von dem Getöse um den Angreifer. "Ich bin immer dafür, dass die besten Spieler auf dem Platz stehen, weil das Halbfinale ein großes Spektakel ist, das in die ganze Welt übertragen wird", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Samstag nach dem 2:0 in Braunschweig.

Fehlen könnte der Mann, der Ronaldo im Finale der Copa del Rey gegen Barcelona vergessen ließ: Gareth Bale. Der Waliser, der mit einem sagenhaften Sprint den 2:1-Siegtreffer erzielt hatte, musste das Training am Sonntag wegen einer Grippeerkrankung ausfallen lassen. Ob Bale am Mittwoch spielen kann, gab Real nicht bekannt.

Der Titelgewinn gegen den Erzrivalen hat für neues Selbstvertrauen bei den Spaniern gesorgt. "Dieser Sieg kann unserer Moral einen enormen Schub geben", sagte Real-Präsident Florentino Pérez. Und es ist sicherlich auch kein Nachteil für die Königlichen, dass ihnen der spanische Ligaverband ein spielfreies Osterwochenende schenkte und die angesetzte Begegnung mit Real Valladolid wegen der hohen Anzahl an Pflichtspielen auf den 7. Mai verlegte.

Webb pfeift Hinspiel in Madrid

Somit kann Madrid ausgeruht in die Partie gehen. Dass die Zweikämpfe nicht unfair geführt werden, darauf wird Howard Webb achten. Die Uefa gab am Montag bekannt, dass der Brite das Halbfinal-Hinspiel in Madrid pfeift. Für Webb ist es das 86. Europapokalspiel, das siebte mit Beteiligung der Bayern. So leitete der Engländer schon einmal eine Königsklassen-Partie der Münchner im Bernabéu-Stadion. Am 22. Mai 2010 unterlagen die Bayern im Endspiel 0:2 gegen Inter Mailand.

Der 42-Jährige war in der Champions League aber auch bei den Siegen gegen Olympique Lyon (3:2/2008) und gegen Real Madrid (2:1/2012) dabei. Die Begegnung zwischen den Münchnern und dem FC Barcelona im Jahr 2009 (0:4) wurde ebenfalls vom Briten geleitet. Dazu stehen die Unentschieden gegen Juventus Turin (0:0/2009) und beim FC Valencia (1:1/2012) in der Bayern-Bilanz des WM-Endspielschiedsrichters von 2010. Im Uefa-Pokal pfiff Webb im Jahr 2008 das 1:1 gegen den FC Getafe.

luk/sid/dpa



insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
snake-4 21.04.2014
1. grundgütiger
eventuell fallen bei madrid 1,5 spieler aus. aufgrunddessen möcte ch mir das spiel eigentlich gar nicht mhr ansehen. nur der entschlossene blick vom möchtegernsuperduperichbineinstarholtmichhierraus-star ronaldo wird mich wohl an die flimmerkiste bannen. ach verdammt, ich hab ja gar keine. keine ahnung wie ich diesen abend überleben werde.
rembremerdüring 21.04.2014
2. .
In diesem CL-Halbfinale sind nur noch drei Länder vertreten. Es ist einfach eine unsaubere Sache, wenn ausgerechnet aus einem dieser Länder Schiedsrichter eingesetzt werden. Herr Rosetti ist da aus dem Jahr 2010 noch in allerschlechtester Erinnerung.
cleo21 21.04.2014
3. Die Dusel-Bayern
haben sicher wieder das Glück gepachtet, dass bei Madrid die besten Spieler ausfallen! Wetten dass........
kahabe 21.04.2014
4. Warum,
Zitat von cleo21haben sicher wieder das Glück gepachtet, dass bei Madrid die besten Spieler ausfallen! Wetten dass........
ist der Kader der Galaktischen mit dem vom BVB vergleichbar? Spielt CR 7 halt nicht. Müssen Benzema wie gewöhnlich und di Maria und Co. ran. Viel Glück (es gehört nun mal dazu) auf dem Weg zum Decimo. Und wenn Monaco verliert, lag's, wie wir nun wissen, am Pfeifenmann.
hattrick73 21.04.2014
5.
Wenn ich schon wieder lese, dass Madrid vom Verband eine Pause bekommen hat. Medien, Fussballverband, Real......stecken alle unter einer Decke. Allein deshalb wünsche ich Real das Ausscheiden. Am besten in letzter Minute. Kann solche Ungerechtigkeit einfach nicht ab beim Sport.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.