SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

10. September 2006, 14:30 Uhr

Fußball-Regionalligen

Hoffenheim auf dem Vormarsch

Die TSG Hoffenheim kommt in der Regionalliga Süd immer besser in Schwung. Francisco Copado erzielte den Siegtreffer in Kaiserslautern. In der Nordstaffel gab's für Aufstiegsaspirant Holstein Kiel einen herben Rückschlag, während Union Berlin sein erstes Gegentor kassierte.

Hamburg - Hoffenheim gewann bei der Reserve des 1. FC Kaiserslautern 2:1 (1:1) und fuhr damit den dritten Sieg in Folge ein. Nach der Führung der Gastgeber durch Andreas Gaebler (22.) drehten Francisco Copado (42.) mit seinem ersten Treffer für die TSG und der eingewechselte Andreas Mayer (82.) die Partie. Das Team von Trainer Ralf Rangnick ist damit seit vier Spielen ungeschlagen und verbesserte sich in der Tabelle auf den achten Tabellenplatz.

Hoffenheim-Coach Rangnick: Dritter Sieg in Folge.
Getty Images

Hoffenheim-Coach Rangnick: Dritter Sieg in Folge.

Im Norden musste sich Holstein Kiel nach fünf Spielen ohne Niederlage bei der zweiten Mannschaft von Hertha BSC Berlin 0:3 (0:3) geschlagen geben. Für Hertha sorgten Christian Müller (28.) und Daniel Frahn (30.) mit einem Doppelschlag für die Führung. Ante Covic (37.) erhöhte noch vor der Pause zum Endstand. Aufsteiger Union Berlin unterlag der Reserve des Hamburger SV 0:1 (0:0) und musste dabei die erste Saisonniederlage hinnehmen. Für den neuen Tabellendritten erzielte Rouven Hennings in der 63. Minute den Treffer des Tages. Union rutschte auf Rang fünf, einen Platz hinter der Hertha-Reserve. Bayer Leverkusen II kassierte gegen Kickers Emden beim 0:1 (0:0) bereits die vierte Saisonniederlage und wartet nach sieben Spieltagen weiter auf den ersten Sieg. Das Tor für Emden erzielte Wojciech Pollok in der 55. Minute .

mac/sid

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung