Nach Tod eines Inter-Anhängers Sechs Hooligans verurteilt

Nach Krawallen im Anschluss an ein Spiel ist ein Anhänger von Inter Mailand seinen Verletzungen erlegen. Nun sind sechs Hooligans zu Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren verurteilt worden.

Fans von Inter Mailand
imago/Gribaudi/ImagePhoto

Fans von Inter Mailand


Sechs Hooligans des italienischen Fußball-Erstligisten Inter Mailand sind nach dem Tod eines Anhängers bei Ausschreitungen nach dem Spiel gegen die SSC Neapel zu Haftstrafen von bis zu drei Jahren und acht Monaten verurteilt worden. Die höchste Strafe wurde gegen einen Hooligan-Anführer verhängt. Er soll die Krawalle maßgeblich ausgelöst haben.

Der getötete Inter-Fan war bei Zusammenstößen zwischen Anhängern beider Vereine nach dem Inter-Sieg am zweiten Weihnachtsfeiertag von einem Kleinbus überrollt worden. Bei den Auseinandersetzungen waren auch vier Neapel-Anhänger durch Messerstiche verletzt worden.

sak/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.