Spanischer Fußball Zweitliga-Schiedsrichter mit Stein beworfen

Entsetzen im spanischen Fußball: Bei einem Zweitliga-Spiel hat ein Fan einen Linienrichter mit einem walnussgroßen Stein beworfen. Grund war eine Elfmeter-Entscheidung. Der Unparteiische konnte die Partie fortsetzen.


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Ein Steinwurf eines Fans hat das Spiel zwischen CD Mirandés und Deportivo La Coruña in der zweiten spanischen Liga überschattet. Nach einer Elfmeter-Entscheidung in der 77. Minute traf ein Stein einen der beiden Linienrichter am Hals. Trotz seiner Verletzung konnte der Linienrichter seinen Einsatz beenden.

Schiedsrichter Pedro Surenda Cuenca vermerkte in seinem Spielbericht, dass der Stein walnussgroß gewesen sei. Laut des Unparteiischen sei er aus dem Gästeblock geworfen worden.

Über die Wertung der Begegnung, die Abstiegskandidat Mirandés gegen Aufstiegsaspirant La Coruña durch die Verwandlung des Strafstoßes nach einer kurzen Unterbrechung 1:0 (0:0) gewann, soll in den kommenden Tagen entschieden werden. Neben Deportivo muss auch Mirandés möglicherweise aufgrund mangelnder Sicherheitskontrollen Sanktionen fürchten.

max/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.