Testspiele Bayern und Dortmund gewinnen, Leverkusen verliert

Der FC Bayern und Borussia Dortmund haben klare Testspiel-Siege eingefahren. Die Münchner setzten sich gegen den Regionalligisten Sonnenhof Großaspach durch, der BVB schlug Bursaspor. Eine überraschende Niederlage kassierte Bayer Leverkusen gegen 1860 München - auch Mönchengladbach unterlag einem Zweitligisten.
Bayern-Profi Shaqiri (rotes Trikot): Keine Probleme gegen Sonnenhof Großaspach

Bayern-Profi Shaqiri (rotes Trikot): Keine Probleme gegen Sonnenhof Großaspach

Foto: Daniel Bockwoldt/ dpa

Hamburg - Der FC Bayern München hat seine Testspiel-Siegesserie wie erwartet fortgesetzt. Das Team von Trainer Pep Guardiola gewann beim Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach 6:0. Vor 10.000 Zuschauern traf Xherdan Shaqiri doppelt. Die weiteren Torschützen für den Triple-Sieger waren Toni Kroos, Arjen Robben, David Alaba und Youngster Julian Green. Thomas Müller scheiterte mit einem Foulelfmeter an Großaspachs Torwart Kevin Kunz.

Guardiola schickte seine Mannschaft wieder im 4-1-4-1-System auf den Rasen. Kroos agierte dabei als alleiniger Sechser vor der Abwehr. Am Sonntag steht der nächste Test für die Bayern an. Dann laufen die Münchner beim FC Hansa Rostock auf - und peilen den sechsten Testspiel-Sieg beim sechsten Auftritt unter dem neuen Trainer an.

Auch Borussia Dortmund gelang ein deutlicher Sieg. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp schlug Bursaspor, immerhin Liga-Vierter in der abgelaufenen Saison in der Türkei, durch Treffer von Robert Lewandowski, Pierre-Emerick Aubameyang, Marco Reus und ein Eigentor durch Serdar Aziz 4:1. Der Dortmunder Sven Bender musste das Feld wegen Adduktorenproblemen vorzeitig verlassen. Neben den Torschützen zeigte Henrikh Mkhitaryan im offensiven Mittelfeld ein gutes Spiel.

Son trifft erstmals für Leverkusen

Bayer Leverkusen musste dagegen eine Niederlage hinnehmen. Der Bundesliga-Dritte der vergangenen Saison verlor gegen 1860 München 1:2. Auf Seiten der Leverkusener schoss Sturm-Zugang Heung-Min Son sein erstes Tor für den neuen Arbeitgeber, für den Münchner Zweitligisten trafen Moritz Stoppelkamp und Andreas Geipl.

Auch Borussia Mönchengladbach erlitt eine überraschende Niederlage gegen eine Mannschaft aus dem Unterhaus. Das Team von Trainer Lucien Favre verlor beim Zweitligisten FC Ingolstadt 0:1. Das einzige Tor der Partie schoss Manuel Schäffler per Freistoß aus 25 Metern, bei dem Gladbachs Ersatz-Torwart Janis Blaswich keine gute Figur machte. Am 9. August eröffnen die Gladbacher mit dem Spiel beim FC Bayern die Bundesliga-Saison.

Aufsteiger Hertha BSC gewann 1:0 gegen RB Leipzig und blieb damit auch im fünften Vorbereitungsspiel ungeschlagen. Das Tor des Tages schoss Adrian Ramos. Eine weitere Niederlage setzte es für 1899 Hoffenheim. Die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol verlor beim FSV Frankfurt 0:1 und kassierte damit nach dem peinlichen 1:2 beim Oberligisten SGV Freiberg die zweite Pleite nacheinander.

Bei einem Kurzturnier in Hamburg setzte sich Gastgeber HSV gegen Aufsteiger Eintracht Braunschweig 4:3 im Elfmeterschießen durch. Nach der regulären Spielzeit von 60 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Im Finale des Nordcups treffen die Hamburger am Sonntag auf den dänischen Meister FC Kopenhagen, der den VfL Wolfsburg 2:1 besiegte.

buc/sid/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.