+++ Transferticker +++ Lazio lockt Waldschmidt, Raman vor Abgang

U21-Nationalspieler Luca Waldschmidt hat mit seinen Leistungen Interesse in der Serie A geweckt. Schalke lockt einen Düsseldorfer Leistungsträger. Alle Gerüchte und Wechsel des Tages im Ticker.

Luca Waldschmidt ist derzeit für die deutsche U21 bei der EM in Italien aktiv
Alessandro Sabattini / Getty Images

Luca Waldschmidt ist derzeit für die deutsche U21 bei der EM in Italien aktiv


Führt Waldschmidts Weg nach Rom?

Der italienische Klub Lazio Rom hat offenbar U21-Nationalspieler Luca Waldschmidt vom Bundesligisten SC Freiburg ins Visier genommen. Das berichtet die Gazzetta dello Sport. Waldschmidt soll der Wunschspieler des Trainers Simone Inzaghi sein. Der Vertrag des 23 Jahre alten Stürmers in Freiburg läuft aber noch bis Juni 2022. Laut der Zeitung ist eine Ablöse von zwölf bis 15 Millionen Euro im Gespräch. Waldschmidt selbst reagierte verhalten auf den Bericht. "Ich habe im Moment überhaupt kein Interesse daran, mich mit solchen Themen zu beschäftigen. Mein Fokus liegt voll auf der EM", sagte er in Udine.

Augsburg verpflichtet Schweizer Toptalent

Bundesligist FC Augsburg treibt seine Planungen für die kommende Saison voran und hat den Schweizer U21-Nationalspieler Ruben Vargas vom FC Luzern verpflichtet. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler dürfte rund vier Millionen Euro gekostet haben und erhält einen Vertrag bis 2024. Vargas erzielte in der vergangenen Saison in 31 Spielen für Luzern acht Tore und bereitete acht weitere Treffer vor. Er bestritt drei Partien für die Schweizer U21 und wurde auch bereits zur A-Nationalmannschaft eingeladen. Neben der Schweizer Staatsbürgerschaft besitzt er auch jene der Dominikanischen Republik.

Den Klassenerhalt verdankt die Fortuna auch der starken Saison von Benito Raman
Andreas Gora / DPA

Den Klassenerhalt verdankt die Fortuna auch der starken Saison von Benito Raman

Benito Raman zieht es nach Schalke

Cheftrainer Friedhelm Funkel vom Bundesligisten Fortuna Düsseldorf geht davon aus, dass der belgische Torjäger Benito Raman wohl zum FC Schalke 04 wechseln wird. "Ich glaube schon, dass man sich einigen wird", sagte der Coach dem "Express" (Dienstag). Raman, der bei Fortuna noch bis zum 30. Juni 2022 vertraglich gebunden ist, hatte seinen Wechselwunsch bereits geäußert, der FC Schalke sein Interesse bekundet. Knackpunkt dürfte die Ablösesumme sein. Die Rheinländer erwarteten wohl einen Betrag im zweistelligen Millionenbereich, Schalke will weniger investieren.

Rodrigo verlässt Atlético

Der angeblich auch von Bayern München umworbene spanische Nationalspieler Rodrigo verlässt nach Medienberichten Atlético Madrid. Der 22 Jahre alte Profi habe der Führung des Vereins mitgeteilt, dass er nach nur einem Jahr in Madrid zu einem anderen Klub wechseln werde, berichteten mehrere spanische Sportmedien am Dienstag übereinstimmend. Die Zeitung "Mundo Deportivo" schrieb in der Onlineausgabe, es stehe fest, dass der defensive Mittelfeldmann in der nächsten Saison beim englischen Meister Manchester City von Trainer Pep Guardiola spielen werde.

aha/sid/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
der_dr_Nickel 19.06.2019
1. Vom Main...
...über die Alster und die Dreisam an den den Tiber, würde ich dem Luca gönnen. Bei einem (ehemals) großen Verein zu spielen und internationale Erfahrung zu sammeln, und Luft zu schnuppern, kann für seine Entwicklung nicht verkehrt sein. Habe die damalige Aussortierung und den Transfer an den HSV nicht wirklich verstanden, daß er Potential für mehr hat war doch schon zu erkennen. Manchmal finde ich es doch Schade, dass die Adlerträger keine 2. Mannschaft zum Spielbetrieb angemeldet bzw. abgemeldet haben. Ja gut, die damalige Entscheidung war den finanziellen Sachzwängen geschuldet aber eigentlich rächt es sich auf lange Sicht nur Trainings- und Schoppemannschaftspiele mit den Jungs der zweiten/dritten Reihe zu absolvieren.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.