+++ Fußball-Transferticker +++ Trotz Angeboten aus der Bundesliga – Torjäger Glatzel bleibt beim HSV

Wer kommt, wer geht? Eine Übersicht über die wichtigsten Transfers und Gerüchte: diesmal mit dem HSV, Nationalspieler Serge Gnabry und einem Europa-League-Sieger aus Frankfurt.
Hamburgs Robert Glatzel

Hamburgs Robert Glatzel

Foto:

Martin Rose / Getty Images

+++ FIX +++

Torjäger Glatzel bleibt bis 2025

Robert Glatzel bleibt beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV. Der 28-Jährige verlängerte seinen bis 2024 laufenden Vertrag vorzeitig bis 2025, wie der Verein mitteilte. Zuerst hatte die »Bild«-Zeitung über den Verbleib von Glatzel und dessen neuen Kontrakt berichtet.

In der abgelaufenen Saison hatte der Angreifer mit 22 Treffern maßgeblich dazu beigetragen, dass die Hamburger Tabellendritter wurden und es in die Aufstiegsrelegation schafften. Dort waren sie allerdings am Bundesliga-16. Hertha BSC gescheitert. Zudem traf Glatzel im DFB-Pokal fünfmal.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Leverkusen verpflichtet Tschechen Hložek

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat das international begehrte tschechische Offensivtalent Adam Hložek verpflichtet. Der 19-Jährige kommt von Sparta Prag und soll mehr als zehn Millionen Euro kosten, der Bayer-Vereinsmitteilung vom Donnerstag zufolge unterschrieb er einen Vertrag bis 2027.

»Er ist ein Spieler, der als hängende Spitze aus zentraler Position heraus und auch vom Flügel kommend große Torgefahr entwickeln kann«, sagte Sportdirektor Simon Rolfes. »Seine Vielseitigkeit, Power und vor allem seine Abschlussstärke werden unserem Offensivspiel weitere Variationsmöglichkeiten geben.«

Sarri verlängert Vertrag bei Lazio bis 2025

Maurizio Sarri hat seinen Vertrag bei Lazio Rom vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2025 verlängert. Dies gab der Serie-A-Klub, der die Saison auf Platz fünf der Tabelle abgeschlossen hat, bekannt. 3,5 Millionen pro Jahr soll der 63-Jährige als Gehalt beziehen. Sarri hatte zuvor unter anderem die SSC Neapel, Juventus Turin und den FC Chelsea trainiert.

Ex-Bundesligaprofi Wicky neuer Trainer bei Young Boys Bern

Der frühere Bremer und Hamburger Bundesligaspieler Raphael Wicky wird neuer Trainer von Young Boys Bern. Das gab der 15-malige Schweizer Meister bekannt. Der 45-Jährige hatte zuletzt bis September 2021 Chicago Fire aus der nordamerikanischen Major League Soccer trainiert.

Bleibt er, geht er? Bayerns Serge Gnabry

Bleibt er, geht er? Bayerns Serge Gnabry

Foto: Alexander Hassenstein / Getty Images

+++ GERÜCHTE +++

Keine Aussage von Gnabry zum Bayern-Vertrag

Serge Gnabry hat Aussagen zum Stand seiner Verhandlungen über einen neuen Vertrag beim FC Bayern München vermieden. Dazu wolle er sich »hier nicht äußern«, sagte der 26 Jahre alte Offensivspieler im Teamquartier der deutschen Fußballnationalmannschaft in Herzogenaurach.

Gnabrys Vertrag beim deutschen Meister läuft noch bis zum Sommer 2023. Zu einer vorzeitigen Verlängerung ist es bislang nicht gekommen. Medienberichten zufolge liegen beide Parteien bei den finanziellen Konditionen für eine Verlängerung auseinander.

VfB hofft weiter auf Kalajdžić-Verbleib

Sportdirektor Sven Mislintat setzt weiter auf einen Verbleib von Nationalstürmer Saša Kalajdžić beim VfB Stuttgart über den Sommer hinaus. »Wir hoffen nach wie vor, dass er bleibt«, sagte der 49-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. »Es gibt zudem die Aussage von Saša, dass er uns – auch mit Blick auf die Unterstützung, die er von uns erhalten hat – nicht ablösefrei verlassen wird. Heißt: Wenn diesen Sommer kein Wechsel zustande kommt, haben wir berechtige Hoffnung, dass er auch noch mal verlängert.«

Kalajdžićs Vertrag beim schwäbischen Fußball-Bundesligisten läuft noch bis zum 30. Juni 2023. Neben dem FC Bayern München sollen auch Borussia Dortmund und weitere Topklubs an einer Verpflichtung des 24 Jahre alten Österreichers interessiert sein. Der Stürmer erzielte in seinen bisherigen drei Jahren in Stuttgart 24 Pflichtspieltore, wurde aber auch mehrfach von schweren Verletzungen zurückgeworfen. Er selbst hatte seine Zukunft Anfang der Woche offengelassen.

Medien: Juventus will Kostić aus Frankfurt holen

Flügelspieler Filip Kostić von Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt hat angeblich das Interesse des italienischen Fußball-Rekordmeisters Juventus Turin geweckt. Juve will offenbar 15 Millionen Euro Ablöse für den Serben zahlen, nach Informationen der »Bild« möchte der hessische Bundesligist aber 20 Millionen haben.

Kostic wurde von der Europäischen Fußball-Union (Uefa) zum besten Spieler der Europa-League-Saison 2021/22 gekürt. Zu Beginn der abgelaufenen Spielzeit wollte der 29-Jährige, der nur noch bis Juni 2023 bei der Eintracht unter Vertrag steht, bereits nach Italien wechseln.

ara/dpa/sid
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.