+++ Fußball-Transferticker +++ HSV will Bayern-Keeper Ulreich

Bewegung im Kader des FC Bayern: Sven Ulreich, der sich zuletzt mit Alexander Nübel um den Platz hinter Manuel Neuer stritt, soll zum Hamburger SV kommen. Maximilian Philipp kehrt in die Bundesliga zurück.
Sven Ulreich

Sven Ulreich

Foto: Michael Weber IMAGEPOWER / imago images/Michael Weber

Kurz vor Abschluss

Ulreich soll neue Hamburger Nummer eins werden

Zweitliga-Spitzenreiter Hamburger SV steht dicht vor einer Verpflichtung von Torwart Sven Ulreich vom Champions-League-Sieger Bayern München. "Ja, wir streben das an, aber die Verhandlungen sind noch nicht abgeschlossen", bestätigte HSV-Trainer Daniel Thioune.

Nach Medienberichten soll die Ablösesumme für Ulreich bei knapp drei Millionen Euro liegen. Vorgesehen ist angeblich eine Vertragslaufzeit bis 2023.

Der 32 Jahre alte Ulreich bestritt seit 2015 46 Bundesligaspiele für den FC Bayern, sein Vertrag läuft noch bis 2021. Seit dem Wechsel von Julian Pollersbeck zu Olympique Lyon stehen bei den Hanseaten mit Daniel Heuer Fernandes und Tom Mickel nur zwei Torhüter im Kader.

FIX

Wolf geht von Dortmund nach Köln

Bundesligist 1. FC Köln hat Offensivspieler Marius Wolf von Borussia Dortmund auf Leihbasis verpflichtet. Der 25-Jährige, der zuletzt an Hertha BSC verliehen war, hat sich bis zum 30. Juni 2021 an die Rheinländer gebunden. "Marius passt genau in unser Profil. Er ist ein schneller Offensivspieler, der flexibel einsetzbar und torgefährlich ist. Das hat er in der Bundesliga bereits oft unter Beweis gestellt", sagte FC-Geschäftsführer Horst Heldt.

Wolf kam in der vergangenen Spielzeit für die Berliner zu 23 Einsätzen und erzielte dabei einen Treffer. "Ich will meine Chance hier nutzen und dabei helfen, mit dem FC in der Bundesliga zu bleiben", sagte der Kölner Zugang.

Philipp kehrt in die Bundesliga zurück

Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich noch einmal in der Offensive verstärkt. Maximilian Philipp wechselt von Dynamo Moskau nach Wolfsburg. Der 26-Jährige wird für ein Jahr vom russischen Erstliga-Klub ausgeliehen.

Für den SC Freiburg und Borussia Dortmund bestritt Philipp 88 Bundesligaspiele und erzielte dabei 20 Tore. Für Dynamo Moskau kam Philipp in 29 Pflichtspielen zum Einsatz und schoss neun Treffer.

mfu/sid/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.