+++ Fußball-Transferticker +++ Neue Spekulationen um Dortmunds Bellingham und Real Madrid

Wer kommt, wer geht? Die wichtigsten Transfers und Gerüchte: heute mit Jude Bellingham, neuen Gerüchten um Konrad Laimers Wechsel zum FC Bayern und Nationaltorhüterin Almuth Schult.
Jude Bellingham

Jude Bellingham

Foto:

Martin Meissner / AP

+++ GERÜCHTE +++

Neue Spekulationen um Bellingham und Real Madrid

Neue Spekulationen um großes Interesse von Champions-League-Sieger Real Madrid an Jude Bellingham (19) sorgen bei Borussia Dortmund für Unruhe. Nach Angaben von Sky machen sich die Königlichen kreative Gedanken, wie der englische Nationalspieler im Sommer zu Real gelotst werden kann.

Eine Ablösesumme von 100 Millionen Euro steht im Raum und als Dreingabe der Franzose Eduardo Camavinga (20). Im Augenblick nicht mehr als ein Gerücht, aber die Dortmunder Jungstars sind seit Jahren Objekte der Begierde bei vielen europäischen Topklubs – siehe Erling Haaland, Jadon Sancho oder Ousmane Dembélé.

Am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) beim FSV Mainz 05 fehlt Bellingham den Schwarz-Gelben aufgrund einer Gelbsperre.

Schult schließt baldige Rückkehr in Bundesliga aus

Almuth Schult kann sich ein erneutes Engagement in der Bundesliga nicht vorstellen. »Ich sehe momentan nicht den Grund, wieder in Deutschland zu spielen«, sagte die derzeit vereinslose Torhüterin.

Almuth Schult

Almuth Schult

Foto: Silas Stein / dpa

Wenn sie hier einen Klub hätte, würde die 31-Jährige dicht an der Familie wohnen wollen. Da das nur bei ihrem Ex-Verein VfL Wolfsburg möglich sei, fokussiere sie sich eher auf einen Klub im Ausland und würde den Umzug in Kauf nehmen. Im Dezember war sich Schult nach eigenen Angaben mit einem ausländischen Klub einig, musste aber aus privaten Gründen zunächst absagen.

Ein Engagement bei Angel City FC im vergangenen Jahr war schnell vorbei. »Die Erfahrung in den USA hat mich weitergebracht, aber wir waren einfach zu weit weg. Die Kinder haben ihre Großeltern, Onkel sowie Tanten und Cousins sehr vermisst.«

Laimer laut »Kicker« mit Bayern einig

Konrad Laimer verlässt einem Bericht des »Kicker« zufolge RB Leipzig am Saisonende und wechselt zu Rekordmeister Bayern München. Laut den Angaben vom Dienstag hat der österreichische Nationalspieler einen Vertrag unterschrieben. Über die Vertragslänge machte das Magazin keine Angaben.

Noch trägt Konrad Laimer (l.) das Trikot von RB Leipzig, zur neuen Saison könnte sich das ändern

Noch trägt Konrad Laimer (l.) das Trikot von RB Leipzig, zur neuen Saison könnte sich das ändern

Foto: Stuart Franklin / Getty Images

Da der Vertrag des Mittelfeldspielers zum Saisonende ausläuft, wird keine Ablösesumme fällig. Eine Einigung zwischen beiden Parteien soll schon länger bestanden haben, seit dem 1. Januar durfte Laimer mit anderen Vereinen verhandeln.

Der Mittelfeldspieler wurde schon länger mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht. Der 25-Jährige war 2017 von RB Salzburg nach Leipzig gewechselt und hatte dort bereits unter dem aktuellen Bayern-Coach Julian Nagelsmann trainiert. Auch jetzt soll der Trainer ein Grund für den Schritt des gebürtigen Salzburgers gewesen sein.

+++ FIX +++

Bochum leiht Eigengewächs an Wolfsberg aus

Der VfL Bochum hat Abwehrspieler Tim Oermann bis zum Saisonende an den österreichischen Erstligisten Wolfsberger AC ausgeliehen. Das 19 Jahre alte Eigengewächs kam in dieser Spielzeit in vier Bundesligapartien für den VfL zum Einsatz.

Braunschweig verpflichtet Angreifer Bonga

Eintracht Braunschweig hat den Angreifer Tarsis Bonga vom VfL Bochum verpflichtet. Der 26 Jahre alte Offensivspieler, der sein Können zuletzt bei einem Probetraining des Zweitligisten zeigte, unterschreibt einen Vertrag bis zum Saisonende.

Der Deutsch-Kongolese begann in der Jugend des Bonner SC. 2015 schloss er sich der U19 von Bayer Leverkusen an. Danach lief er für Fortuna Düsseldorf, den FSV Zwickau und den Chemnitzer FC auf, ehe er sich den Bochumern anschloss und mit dem VfL 2021 die Rückkehr in die Bundesliga feierte. In der laufenden Saison erhielt er keine Einsatzzeit in der ersten Liga.

ara/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.