Sperre ausgesetzt Guerrero darf doch bei WM auflaufen

Der wegen Dopings gesperrte Paolo Guerrero darf Peru doch bei der WM anführen - weil das Turnier "die Krönung seiner Fußballerkarriere darstellen wird", heißt es in der Begründung des Schweizer Bundesgerichts.
Paolo Guerrero (Archivbild)

Paolo Guerrero (Archivbild)

Foto: MARIANA BAZO/ REUTERS
sak/sid/dpa