Arbeiterrechte im WM-Gastgeberland Amnesty International fordert mehr Druck von der Fifa auf Katar

Die Menschenrechtsorganisation beklagt, dass Reformen im WM-Gastgeberland noch immer nicht genügend umgesetzt werden. Die Fifa habe jedoch die Möglichkeit, Katar mit zu einem besseren Ort zu machen.
Bauarbeiter arbeiten am Lusail-Stadion, einem der Stadien der WM 2022

Bauarbeiter arbeiten am Lusail-Stadion, einem der Stadien der WM 2022

Foto:

Hassan Ammar / DPA

ara/dpa