Hohe Ticketnachfrage Australiens WM-Auftaktspiel ins größte Stadion verlegt

Die Spielerinnen der Fußball-WM im Sommer können sich beim Auftakt von Co-Gastgeber Australien auf mehr Fans im Stadion freuen. Die Partie gegen Irland findet nun in einer Spielstätte mit mehr als 80.000 Plätzen statt.
Australiens Sam Kerr (r.) erzielt ein Tor im Testspiel gegen Schweden in Melbourne (Bild von November 2022)

Australiens Sam Kerr (r.) erzielt ein Tor im Testspiel gegen Schweden in Melbourne (Bild von November 2022)

Foto:

Asanka Brendon Ratnayake / AP

Wegen der hohen Ticketnachfrage wird das Auftaktspiel von Co-Gastgeber Australien bei der Fußballweltmeisterschaft in Australien und Neuseeland im kommenden Sommer (20. Juli bis 20. August) innerhalb von Sydney in die große Finalarena verlegt. Das teilte der australische Fußballverband am Dienstag mit. Der Fußball-Weltverband Fifa habe dem Antrag auf eine Verlegung in das größere Stadion stattgegeben.

Das ehemalige Olympiastadion »Stadium Australia« verfügt als größte Spielstätte des Turniers über eine Kapazität von 83.500 Zuschauerinnen und Zuschauern. Dort ist am 20. August auch das Endspiel geplant.

Stadionkapazität verdoppelt

Ursprünglich sollte die Partie zwischen den Spielerinnen Australiens und Irlands am 20. Juli (12.00 Uhr MESZ) im Sydney Football Stadium ausgetragen werden, in das rund 42.500 Fans passen. Die Eröffnungsfeier und das Eröffnungsspiel zwischen Co-Gastgeber Neuseeland und Norwegen (9.00 MESZ) finden zuvor im Eden Park von Auckland statt. Somit könnte am ersten WM-Spieltag bereits die Marke von 100.000 Stadionbesucherinnen und -besuchern geknackt werden.

»Die Fifa setzt alles daran, in diesem Jahr die größte und beste Frauenweltmeisterschaft zu organisieren. Mit ihrer Farbenpracht, ihrer Begeisterung und ihrer Stimmung in den Stadien spielen die Fans für den Erfolg des Turniers eine entscheidende Rolle«, sagte Fifa-Generalsekretärin Fatma Samoura.

ngo/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Playlist
Speichern Sie Audioinhalte in Ihrer Playlist, um sie später zu hören oder offline abzuspielen. Zusätzlich können Sie Ihre Playlist über alle Geräte mit der SPIEGEL-App synchronisieren, auf denen Sie mit Ihrem Konto angemeldet sind.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren