Pressekonferenz mit Löw Neuer fit für WM-Auftakt gegen Portugal

"Er wird ganz sicher spielen können": Torwart Manuel Neuer steht laut Coach Jogi Löw zum WM-Auftakt gegen Portugal im Tor. Gegen Armenien wird er zwar noch geschont, dafür sind zwei andere Sorgenkinder dabei.

Getty Images

Hamburg - Bundestrainer Joachim Löw ist zuversichtlich, dass alle zuletzt angeschlagenen Spieler beim WM-Auftaktspiel gegen Portugal am 16. Juni (18 Uhr) einsatzbereit sein werden - auch Torwart Manuel Neuer. "Er wird ganz sicher spielen können", sagte Löw vor dem Benefizspiel gegen Armenien in Mainz am Freitag (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: ZDF und Sky). Dort wird der Bayern-Keeper allerdings noch geschont werden. Stattdessen wird der Dortmunder Roman Weidenfeller erneut im Tor stehen.

"Wir haben uns darauf geeinigt, dass Manuel das Spiel morgen nicht bestreiten wird. Wir wollen alles vermeiden, was ein Risiko darstellen könnte. Aber Hans-Wilhelm Müller-Wohlfarth hat mir versichert, dass er fit sein wird für unser erstes WM-Spiel gegen Portugal. Sobald wir in Brasilien sind, wird er ins Training einsteigen können", sagte Löw.

Zudem hätten ihm Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm berichtet, beschwerdefrei trainiert zu haben. Beide können sich auf einen Einsatz gegen Armenien einstellen. "Vielleicht nicht 90 Minuten, aber sie brauchen nun Spielpraxis", sagte der Bundestrainer. Ein weiteres Testspiel in Brasilien schloss er aus.

Neuer selbst hatte sich zuvor ebenfalls zuversichtlich über den Heilungsverlauf geäußert: Er postete auf seinen sozialen Netzwerkseiten ein Bild, auf dem er bewusst seinen verletzten rechten Arm hebt und die Hand zur Faust ballt. Darüber steht der für die Fans hoffnungsvolle Satz: "Läuft alles nach Plan!"

Löw räumte ein, dass die DFB-Elf beim Testspiel gegen Kamerun (2:2) noch nicht bei 100 Prozent gewesen sei, "aber das ist normal", sagte er, "das kann ich als Trainer einschätzen". Er betonte, dass die Mannschaft den "Turbo zünden" werde, sobald es in Brasilien wirklich losgehen werde. Sowohl der Bundestrainer als auch Mannschaftsmanager Oliver Bierhoff machten noch einmal deutlich, dass sie vor Ort gute Bedingungen vorfinden würden: "Im Campo Bahia steht alles, unsere Unterkunft ist intakt", sagte Bierhoff.

psk

insgesamt 77 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
coyote38 05.06.2014
1. Neuer zum WM-Auftakt im Tor
Diese Nachricht empfinde ich nicht wirklich als Beruhigung im positiven Sinne.
mundusvultdecipi 05.06.2014
2. Wetten..
Zitat von sysopGetty Images"Er wird ganz sicher spielen können": Torwart Manuel Neuer steht laut Coach Jogi Löw zum WM-Auftakt gegen Portugal im Tor. Gegen Armenien wird er zwar noch geschont, dafür sind zwei andere Sorgenkinder dabei. http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussball-wm-loew-glaubt-fest-an-neuer-einsatz-gegen-portugal-a-973592.html
..ein Sturz auf die lädierte Schulter im P Spiel und das wars dann.Wäre aber auch nicht schlimm:-)
Walther I. 05.06.2014
3. Bin auch verunsichert....
...vielleicht doch besser den Weidenfeller nehmen und mit verstärkter Abwehr (ohne Kroos und özil) die Spiele gewinnen.
mundusvultdecipi 05.06.2014
4. Özil?
Zitat von Walther I....vielleicht doch besser den Weidenfeller nehmen und mit verstärkter Abwehr (ohne Kroos und özil) die Spiele gewinnen.
..den hätte man gar nicht nominieren dürfen!
havau 05.06.2014
5. Ich kann nicht wirklich ...
... daran glauben das Neuer wirklich fit ist. War er schon ne ganze Zeit nicht mehr. Weidenfäller wäre die bessere Wahl. Aber die Werbeverträge müssen ja erfüllt werden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.