Rüde Fouls Freizeitfußballer dürfen weiter straffrei grätschen

50.000 Euro Schadensersatz wegen einer Grätsche: Fußballer müssen für rüde Fouls haften, urteilte das Oberlandesgericht Hamm am Montag und sorgte damit für heftige Diskussionen unter Amateurfußballern. Die können aber aufatmen: Das Urteil gilt nur bei grober Rücksichtslosigkeit.
Foulspiel: Keine Haftung im Rahmen der "gebotenen Härte"

Foulspiel: Keine Haftung im Rahmen der "gebotenen Härte"

Foto: Thomas Eisenhuth/ picture alliance / dpa