Fußballprofi vom SC Paderborn Gjasula schlägt Helmpflicht für die Bundesliga vor

Helmpflicht für alle Bundesligaprofis? Klaus Gjasula kann sich das gut vorstellen. Der Spieler des SC Paderborn trägt seit Jahren einen Kopfschutz und empfiehlt dies auch seinen Kollegen.

Klaus Gjasula trägt seit sechs Jahren Helm beim Fußball
Wolfgang Rattay REUTERS

Klaus Gjasula trägt seit sechs Jahren Helm beim Fußball


Mittelfeldspieler Klaus Gjasula vom Fußball-Bundesligist SC Paderborn kann sich eine Helmpflicht im deutschen Profifußball vorstellen. "Ich fände es sinnvoll, wenn alle Spieler einen Helm tragen würden", sagte der 29-Jährige im Interview mit T-online.de. "Das würde vielleicht auf dem Platz komisch aussehen, aber es wäre definitiv für die Gesundheit aller das Beste", so Gjasula, der seit einem Jochbogenbruch 2013 mit Kopfschutz spielt.

Der Helm gebe ihm einfach das Gefühl, dass nichts passieren könne, so Gjasula, dem seine Kopfbedeckung den Spitznamen "Spartacus" eingebracht hat. Dass dafür noch viel Überzeugungsarbeit nötig sein wird, glaubt Gjasula auch. "Wenn jemand nichts hat, denkt er: 'Ist der bekloppt, dass der mir das empfiehlt? Ich bin doch gesund.' Der Mensch handelt erst dann, wenn es schon passiert ist, nicht davor", so Gjasula.

Ihm persönlich sei das Aussehen egal, er sehe lieber beim Fußballspielen ein bisschen komisch aus und sei dafür auch nach dem Fußball gesund, so Gjasula.

aha/sid

Mehr zum Thema


insgesamt 17 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
payoso 21.08.2019
1.
Wie man es am Beispiel der NFL sieht wäre eher davon abzuraten. durch das Gefühl dass einem nichts passieren kann kommt es viel eher zu Verletzungen.
Intelligenz? Wo? 21.08.2019
2. Wird nie passieren
Der Mann hat im Prinzip recht, wird aber niemals kommen. Zu viele seiner werten Kollegen sind viel zu sehr darauf bedacht auch auf dem Platz eine Top Frisur zur Schau zu stellen. Da sind die eben nicht anders wie diejenigen die ohne Helm Fahrradfahren :)
barklug 21.08.2019
3. @1
American Football ist aber schon etwas anderes als Fussball. Das ist aber wie mit dem Fahrradhelm; sieht doof aus, ist aber eigentlich ziemlich clever. Beim Profiboxen wäre das auch angebracht, stört aber natürlich die ganze Männershow. Es will ja keiner als Warmduscher dastehen. Wie die alten Männer auf der Baustelle: Gehörschutz, Schutzbrille, Staubschutzmaske? Sei mal ein Mann! Zum Glück ist meine Altersgeneration über diese Albernheiten hinweg und die PSA gehört für die meisten meines Alters zur Selbstverständlichkeit!
laserbrief 21.08.2019
4.
Zitat von payosoWie man es am Beispiel der NFL sieht wäre eher davon abzuraten. durch das Gefühl dass einem nichts passieren kann kommt es viel eher zu Verletzungen.
Da würde ich zustimmen. Genau wie bei der vermeintlichen Sicherheit nach Einführung der Gurtpflicht, als die Zahl der schwachen Verkehrsopfer wie Fussgänger und Radfahrer anstieg. Oder bei Einführung des ABS, nachdem die Auffahrunfälle zunahmen und einige Autoversicherer die Rabatte bei ABS-Fahrzeugen schleunigst zurücknahmen.
tobiasli 21.08.2019
5.
Letzte Woche gab es doch einen Artikel zu höherer Risikofreudigkeit bei Radfahrern mit Helm. Wird sich hier ähnlich verhalten. Eine Jochbogenfraktur ist allerdings wohl eine extrem schmerzhafte Erfahrung insofern absolut verständlich.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.