Klub-WM Fifa testet zusätzliche Wechsel bei Gehirnerschütterungen

In Katar wird im Falle einer Kopfverletzung zum ersten Mal bei einem internationalen Turnier eine zusätzliche Auswechslung erlaubt sein. Das soll die Spieler schützen – und dem medizinischen Personal den Druck nehmen.
Rund 20 Prozent aller Unfälle im Fußball betreffen den Kopf

Rund 20 Prozent aller Unfälle im Fußball betreffen den Kopf

 

Foto: Adam Pretty / Getty Images
ngo/dpa/sid