Kopfverletzungen im Fußball Auch Fifa beschließt Drei-Minuten-Pause

Der Fußballweltverband Fifa zieht der Uefa nach: Beim Verdacht auf eine Gehirnerschütterung muss ein Fußballspiel bis zu drei Minuten lang unterbrochen werden, damit der betroffene Spieler in Ruhe untersucht werden kann.
Nationalspieler Kramer: Trotz Gehirnerschütterung im WM-Finale gespielt

Nationalspieler Kramer: Trotz Gehirnerschütterung im WM-Finale gespielt

Foto: Laurence Griffiths/ Getty Images
psk/sid