Gescheiterte Verhandlungen Miroslav Klose verlässt den FC Bayern

Die Zeit von Miroslav Klose bei Bayern München ist zu Ende. In den Vertragsverhandlungen fanden beide Seiten nicht mehr zueinander. Der Nationalspieler absolvierte beim Rekordmeister in vier Jahren 150 Pflichtspiele - und schoss 53 Tore.

AP

Hamburg - Der Abschied von Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose bei Bayern München ist perfekt. Drei Tage vor seinem 33. Geburtstag gaben Klose und der Verein die Trennung bekannt. Einen neuen Club hat der Angreifer noch nicht.

Die Verhandlungen zwischen den Bayern und dem Spieler hatten zu keiner Einigung geführt, der am 30. Juni auslaufende Vertrag des 32-Jährigen wird somit nicht verlängert. Der deutsche Nationalstürmer bestritt zwischen 2007 und 2011 insgesamt 98 Bundesligaspiele für den FC Bayern und erzielte dabei 24 Tore.

"Leider haben die Gespräche mit Miroslav Klose zu keinem positiven Ergebnis geführt. Wir hätten gerne mit ihm verlängert, aber hinsichtlich der Vertragslaufzeit haben wir uns auf keinen gemeinsamen Nenner verständigen können", sagte Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge.

Interesse aus Spanien, Italien und England

"Ich hatte hier in München vier sehr schöne und erfolgreiche Jahre, dafür möchte ich mich sehr herzlich bedanken. Es war für mich immer etwas Besonderes, für diesen Verein spielen zu dürfen", sagte Klose zu seinem Abschied.

Klose hatte dem Vernehmen nach für einen neuen Vertrag eine garantierte Laufzeit von zwei Jahren gefordert. Die Münchner hatten stattdessen aber lediglich einen Einjahresvertrag mit einer Option auf eine Verlängerung geboten. "Wir wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute und bedanken uns für die Zusammenarbeit in den vergangenen vier Jahren", fügte Rummenigge an.

In der zurückliegenden Saison gelang ihm in 20 Partien lediglich noch ein Tor. Der 109-malige Nationalspieler gewann mit den Bayern 2008 und 2010 das Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal und stand 2010 im Champions-League-Finale.

Wohin Klose nun wechselt, ist noch offen. Interesse am Stürmer wurde sowohl aus Spanien als auch aus Italien und England berichtet. Als Favorit gilt dabei aktuell der FC Valencia. Auch der FC Everton, Tottenham Hotspur und der AC Mailand werden gehandelt.

luk/dapd/dpa/sid



insgesamt 33 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
axcel 06.06.2011
1. Miroslav Klose verlässt den FC Bayern
Bei der Eintrach in Frankfurt wäre auch noch nen Platz frei:-)))
allemalherhörn 06.06.2011
2. ..
eintracht frankfurt lol... wenn er in der BuLi bleiben würde, könnte mit Werder Bremen ganz gut gefallen.
cruiserxl, 06.06.2011
3. auf zu Dynamo
Dynamo Dresden bräuchte auch neue Angreifen...schöne Stadt, geiler Verein, die besten Fans...nur aufs Geld müsstest du ein wenig verzichten... ;o)
casus belli 06.06.2011
4. Noch zwei schöne Jahre beim...
1. FC Kaiserslautern wären auch möglich;-)
azzi 06.06.2011
5. Klose wird nicht Buli spielen
Zum Vorposter: Klose wird nie und nimmer nach Bremen zurück gehn. Bei Bayern hat er 7 Mio im Jahr an Gehalt bekommen,Bremen könnte nichtmal die Hälfte stemmen. Mal ganz davon abgesehn das Klose bestimmt gerne international spielen würde... Ansonsten halte ich Klose nach wie vor für gut, er ist halt sehr verletzungsanfällig und kann nur Leistung bringen wenn er hundert prozent körperlich fitt ist, was halt in den letzten Jahren sehr selten der Fall war. Denke er wird nach Valencia wechseln denn scheinbar will seine Frau da hin und wer kann seiner Frau schon widersprechen^^
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.