Geschenke für Fußballfans Totenköpfe am Tannenbaum

Da freut sich der Fan: Für das Fest der Liebe haben sich die Merchandise-Spezialisten der Vereine so manch skurrilen Fanartikel ausgedacht. Von der Christbaumkugel mit Furcht einflößendem Motiv bis zum Team-Punsch reicht die Palette, die die Kassen der Clubs klingeln lässt.

Von


Diesen Streit kennt jeder: Soll der Weihnachtsbaum in diesem Jahr eher dezent mit ein wenig Lametta und Silberschleifen oder doch glamourös mit Spitze und Goldkugeln geschmückt werden? Fans des FC St. Pauli haben da ihre eigene Lösung, weiß auf schwarz: die Totenkopf-Christbaumkugel. Was so mancher Schwiegermutter die Herzklappen erzittern lässt, ist für die Anhänger der ultimative Treueschwur am Heiligen Abend. Vier Kugeln gibt es für 9,99 Euro.

Fotostrecke

6  Bilder
Fußball-Weihnachtsgeschenke: Räuchermann sucht Punschtrinkerin

Doch die Vereine haben nicht nur an Accessoires gedacht, die die Fans an den Baum hängen können, sondern bieten auch jede Menge Artikel zum Drunterlegen an. "Süßer die Kassen nie klingeln, als zu der Weihnachtszeit", lautet das Motto der Merchandiser. "In der Vorweihnachtszeit machen wir fast eine Million Euro Umsatz", sagt Alexander Schulz, Produktdesigner bei Borussia Dortmund.

Der goldene Monat fängt mit einem Adventskalender in schwarz-gelb an, führt über eine Weihnachstasse in Stiefelform mit BVB-Logo weiter und endet bei einem X-Mas-Trikot, das dem Dress der ersten Mannschaft verblüffend ähnlich sieht. "Unter Flutlicht glänzt dieses Trikot weihnachtlich goldig", erklärt Schulz. 55 Euro kostet das exklusive Geschenk.

Etwas preiswerter können Fans des FC Bayern die fußballlose Zeit überbrücken: Für 7,35 Euro gibt es drei Liter des FC Bayern-Glühweins. Mit 9,5 "Umdrehungen" lassen sich die selbstgestrickten Ringelsocken von Oma beim Fest der Liebe standesgemß wegspülen. Wer wieder nüchtern ist, kann im knallroten Bayern-Schneerutscher die Piste runterbrettern. Kostenpunkt: 12,95 Euro.

Traditioneller geht es im Erzgebirge zu. Der Fanshop des Zweitligisten Erzgebirge Aue hält für seine Anhänger ein 17 Zentimeter großes Räuchermännchen in verschiedenen Varianten bereit: mit Fantröte, Stadionwurst, Fahne und Trommel oder Rassel. Ins Fenster eines echten Auers gehört natürlich der handgearbeitete Schwibbogen, der inklusive Kerzen für 76,99 Euro zu haben ist. Eine Packung Original Crottendorfer Schachtkerzeln zum Nachfüllen gibt es für 1,50 Euro.

Auf regionale Werte setzt auch Zweitligist Alemannia Aachen, der seinen Fans Aachener Printen, verpackt in einer Holzkiste mit Vereinslogo, ans Herz legt. Freunde des 1. FC Nürnberg können ihren Liebsten die Weihnachtsgrüße per Club-Postkarte übermitteln. Fast alle Bundesligisten bieten zudem Nikolausstrümpfe in Vereinsfarben an. "Die Weihnachtsartikel sind keine Top-Seller, sondern nur Mitnahmeprodukte", sagt Schulz. Lediglich ein Viertel des Jahresumsatzes in Höhe von rund sechs Millionen Euro erziele die Merchandising-Abteilung damit.

Der FC St. Pauli müsste dafür allerdings 150.000 Totenkopf-Kugeln verkaufen.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.