Gladbach - K'lautern 5-1 Debakel für Brehme

Zweitligist Borussia Mönchengladbach hat die Siegesserie von Andreas Brehme beim 1. FC Kaiserslautern beendet. Mit 1:5 erlebte der Weltmeister von 1990 in seinem fünften Pflichtspiel als Teammanager der Pfälzer nach vier Erfolgen das erste Debakel.


Mönchengladbach - Die Bökelberg-Elf rehabilitierte sich dagegen mit dem Achtelfinaleinzug im DFB-Pokal nach zuletzt drei Zweitliga-Pleiten in Folge eindrucksvoll. Kaiserslautern verpasste zum vierten Mal in fünf Jahren seit dem Pokalsieg 1996 die Runde der letzten 16.

Vor 24.100 Zuschauern war Arie van Lent der Mann des Abends. Mit einem Doppelschlag (42. und 45.) sorgte der Niederländer kurz vor der Halbzeitpause für die Vorentscheidung zu Gunsten des Zweitligisten. Der Ex-Gladbacher Jörgen Pettersson hatte Lautern früh in Führung gebracht (6.), der Däne Peter Nielsen den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich erzielt (23.). In der Schlussphase verhinderte Gladbachs Torhüter Uwe Kamps eine Zitterpartie, als er einen Elfmeter von Welt- und Europameister Youri Djorkaeff parierte (77.). Die Schlusspunkte für Gladbach setzten Igor Demo (85.) und Benjamin Auer (86.) kurz vor dem Abpfiff. Gutes Omen für die Gastgeber: Zweimal setzte sich der fünfmalige deutsche Meister bisher im DFB-Pokal gegen die Pfälzer durch und gewann jeweils danach den Cup (1973 und 1995).

In dem munteren Pokalspiel war von Beginn an kein Klassenunterschied zu erkennen. Die Mannschaft von Gladbachs Trainer Hans Meyer, zuletzt im Unterhaus auf den zehnten Rang abgerutscht, war sehr engagiert und zweikampfstark und erspielte sich auch die Mehrzahl der Torchancen. Die Gäste, die kurzfristig auf Georg Koch im Tor und Harry Koch in der Verteidigung (beide verletzt) verzichten mussten, agierten nach der frühen Führung zu defensiv und ließen sich das Spiel aus der Hand nehmen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.