Gold Cup Klinsmann trifft im Halbfinale auf Schäfer

Es kommt zum deutschen Trainer-Duell: Im Halbfinale des Gold Cups treffen USA-Coach Jürgen Klinsmann und Winfried Schäfer, der Jamaika betreut, aufeinander. Die Amerikaner bezwangen Kuba deutlich, die "Reggae Boyz" hatten es nicht ganz so leicht.

US-Coach Klinsmann: Im Halbfinale wartet ein alter Bekannter
AP/dpa

US-Coach Klinsmann: Im Halbfinale wartet ein alter Bekannter


Auf diplomatischer Ebene kommt es zur Annäherung, im Fußball liegen offenbar noch Welten zwischen den USA und Kuba. Im Viertelfinale des Gold Cups gewannen die von Jürgen Klinsmann trainierten Amerikaner 6:0 (4:0) gegen die Nachbarn aus der Karibik und erreichten damit das Halbfinale. Dort kommt es am Donnerstag in Atlanta (6 Uhr, MESZ) zum deutschen Duell mit Jamaikas Nationalcoach Winfried Schäfer. Die "Reggae Boyz" setzten sich gegen Haiti 1:0 (1:0) durch.

Die USA mit den Bundesligaprofis Timothy Chandler von Eintracht Frankfurt und Fabian Johnson von Borussia Mönchengladbach waren gegen Kuba von Beginn an deutlich überlegen. Clint Dempsey war dreifacher Torschütze für den Titelverteidiger (3. Minute, 63., 76.), die weiteren Treffer erzielten Gyasi Zardes (13.), Aron Johannsson (31.) und Omar Gonzales (44.). Kuba hatte sich mit lediglich einem Vorrundensieg und einem Torverhältnis von 1:8 ganz knapp für die K.-o.-Runde qualifiziert.

Für Jamaika wurde Giles Barnes (7.) zum Matchwinner, der seinem Team damit den ersten Sieg in einem K.-o.-Duell bei der Kontinentalmeisterschaft für Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik sicherte. Jamaika steht erstmals seit 1998 im Halbfinale des Gold Cups und hofft auf die erste Endspielteilnahme überhaupt.

In den weiteren Viertelfinals stehen sich in der Nacht zum Montag Mexiko und Costa Rica sowie Panama und Trinidad und Tobago gegenüber.

zaf/sid/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kloppskalli 20.07.2015
1. Goldene Ananas Cup ...
eine schoene Veranstaltung fuer die 'kelineren' nationen a la Haiti etc allerdings steht bei den Rumpeltruppen die da mitspeilen vorher schon fast fest wer gewinnt, entweder USA oder Mexico. Obendrein geniessen die USA auch noch durchgehend Heimvorteil !! (siehe Wikipedia) Erstaunlich, dass sich gestanden Bundesligaprofis da in der Sommerpause verausgaben und sich dem Verletzungsrisiko aussetzen.
nsmith 20.07.2015
2.
"Heimvorteil" ('Home advantage' auf Englisch) bedeutet NICHTS ohne Talent!!!... Check out Dempsey's hat-trick!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.