Wolfgang Müller: "Das war doch eine legitime Sache"

Wolfgang Müller: "Das war doch eine legitime Sache"