Gruppe D Chelsea schafft Einzug ins Viertelfinale

Der FC Chelsea ist als dritte Mannschaft nach Bayern München und dem FC Barcelona ins Viertelfinale der Champions League gestürmt. Die Londoner gewannen in der Zwischenrunden-Gruppe D bei Feyenoord Rotterdam mit 3:1 (1:0) und sind damit mindestens Zweiter.


Hamburg - Gianfranco Zola (39.), Dennis Wise (64.) und Tore Andre Flo (69.) trafen für die Engländer bei einem Gegentor durch Bonaventura Kalou (59). Beste Chancen auf den zweiten Viertelfinalplatz hat Lazio Rom nach einem 5:1 (3:0)-Kantersieg gegen Olympique Marseille. Der überragende Simone Inzaghi glänzte vor der Pause mit einem lupenreinen Hattrick und erzielte auch das vierte Tor.

Chelsea (zehn Punkte) genügt im letzten Spiel gegen Lazio (8) ein Remis zum Gruppensieg, während Rotterdam (7) in Marseille (3) gewinnen muss, um überhaupt noch eine Chance auf das Weiterkommen zu haben.

Die Entscheidung über den Zweiten in der Bayern-Gruppe C wurde ebenfalls auf den sechsten und letzten Spieltag vertagt. Real Madrid kam gegen Dynamo Kiew über ein 2:2 (1:1) vor eigenem Publikum nicht hinaus. Kiew drehte nach dem Elfmeter-Tor von Raul (13.) durch Alexander Schatskewitsch (42.) und ein Eigentor durch Fernando Hierro (56.) den Spieß um. Der Brasilianer Roberto Carlos (71.) rettete immerhin einen Zähler für den spanischen Rekordmeister.

Madrid und Kiew haben vor dem letzten Spieltag jeweils acht Punkte. Real muss in Rosenborg antreten, Kiew erwartet die Bayern, die schon als Gruppensieger feststehen. Dynamo Kiew muss seinerseits auf einen Ausrutscher der "Königlichen" hoffen und den FC Bayern besiegen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.