Gute Leistung Starke Schalker holen Remis gegen Milan

Der FC Schalke 04 hat zwar auch sein zweites Spiel in der Champions League nicht gewinnen können, allerdings gegen den AC Mailand einen Teilerfolg erzielt. In der packenden Schlussphase war sogar noch mehr drin für die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick.


Gelsenkirchen - 2:2 (1:1) endete diese Partie in der Gruppe E - und es war ein rasanter Fußballabend in der Arena AufSchalke. Bereits nach 23 Sekunden brachte Clarence Seedorf den AC Mailand mit einem Schuss aus 20 Metern in Führung. Doch schon in der dritten Minute köpfte Sürmer Sören Larsen den Schalker Ausgleich.

Schalker Larsen, Mailänder Maldini: "Fantastisches Spiel"
DPA

Schalker Larsen, Mailänder Maldini: "Fantastisches Spiel"

Danach entwickelte sich ein intensives und packendes Spiel, in dem Schalke unterstrich, dass die Mannschaft an Form gewonnen hat. "Die Mannschaft hat heute ein ganz anderes Gesicht gezeigt", lobte Manager Rudi Assauer. Gegen die favorisierten Italiener wuchs das Team von Trainer Rangnick über sich hinaus. Kevin Kuranyi hatte zwei gute Möglichkeiten zur verdienten Schalker Führung vor der Pause: Erst verfehlte der Stürmer per Kopf das Mailänder Tor (13.), dann mit einem Schuss aus 16 Metern (33.). Milan machte es besser. Stürmerstar Andrej Schewtschenko traf per Kopf zum 2:1 (59.) nach einer feinen Flanke von Kapitän Paolo Maldini von der linken Seite.

Zehn Minuten später besorgte Hamit Altintop mit einem fulminanten Distanzschuss den Ausgleich für die Gelsenkirchner. Altintop war nur zwei Minuten zuvor für Fabian Ernst eingewechselt worden.

Nach diesem Ausgleich schöpften die "Königsblauen" neuen Mut und boten eine Klasseleistung. Larsen hatte in der 74. abermals eine große Torchance, doch der Mailänder Torwart Dida lenkte mit einer vorzüglichen Parade den Kopfball des Dänen am Pfosten vorbei. Rangnick sprach später von einem fantastischen Spiel für die Zuschauer, "und wir hatten es verdient, zu gewinnen", so der Trainer, der genau vor einem Jahr seinen Job auf Schalke angetreten hatte. Angesichts der beiden Gegentore sei er aber zufrieden mit diesem Remis.

Für den Schalker Torwart Frank Rost verlief die Partie auf einem hohem Niveau. "Wir mit einer Topeinstellung in diese Partie gegangen und über den Kampf ins Spiel gekommen." Beim deutschen Meisterschaftszweiten der Vorsaison überzeugten Kuranyi, Spielmacher Lincoln sowie Abwehrchef Marcelo Bordon. Das nächste Gruppenspiel bestreitet das Team am 19. Oktober bei Fenerbahce Istanbul.

Schalke 04 - AC Mailand 2:2 (1:1)
0:1 Seedorf (1.)
1:1 Larsen (3.)
1:2 Schewtschenko (59.)
2:2 Altintop (70.)
Schalke: Rost - Rafinha, Bordon, Rodriguez, Krstajic - Ernst (68. Altintop), Poulsen (85. Bajramovic), Kobiaschwili - Lincoln - Kuranyi (74. Sand), Larsen. - Trainer: Rangnick
Mailand: Dida - Cafu (77. Stam), Nesta, Maldini, Kaladse - Gattuso, Pirlo, Seedorf - Kaka (74. Rui Costa) - Gilardino (72. Vieri), Schewtschenko. - Trainer: Ancelotti
Schiedsrichter: Claus Bo Larsen (Dänemark)
Zuschauer: 53.425
Gelbe Karten: Poulsen / Kaka

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.