Hamburger SV Kult-Masseur Rieger bekommt ein Denkmal

Ein Denkmal für eine Kultfigur: Hermann Rieger, der langjährige Masseur des Hamburger SV, steht nun in Bronze im Volkspark. Der HSV ehrt damit den im Vorjahr verstorbenen Liebling der Fans.

HSV-Vorstand Beiersdorfer: Daumen hoch für Hermann Rieger
DPA

HSV-Vorstand Beiersdorfer: Daumen hoch für Hermann Rieger


Hamburg - Große Ehre für das verstorbene Klub-Idol Hermann Rieger: Fußballbundesligist Hamburger SV hat anlässlich des ersten Todestags ein Bronzedenkmal des Kultmasseurs enthüllt. Vor den Augen der kompletten Profimannschaft gaben HSV-Chef Dietmar Beiersdorfer und Vereinspräsident Jens Meier den Blick auf die 1,90 Meter große und 130 Kilo schwere Statue des im Vorjahr im Alter von 72 Jahren gestorbenen Sympathieträgers frei.

"Wir vermissen Hermann Rieger. Ich bin froh, dass ich ihn nun wieder jeden Tag sehen kann", sagte Beiersdorfer bei der Zeremonie vor der Arena im Hamburger Volkspark, der rund hundert geladene Gäste beiwohnten - darunter auch HSV-Ikone Uwe Seeler und Eintracht Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen.

Rieger arbeitete von 1978 bis 2004 an der Elbe, bevor er aufgrund einer Krebserkrankung seinen Beruf aufgeben musste. Der gebürtige Bayer wurde von Spielern, Funktionären und Fans gleichermaßen geschätzt und hatte sogar einen nach ihm benannten Fanklub ("Hermanns treue Riege").

aha/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Dr.Bartig 19.02.2015
1. Fehlt
noch eine Bronzetafel mit der Aufschrift: "DAZKE, HERMANN". Mensch, was haben wir damals gelacht - trotz Abstieg! Danke dafür, HSV.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.