Bundesliga HSV und Spahic lösen Vertrag auf

Kurz vor dem Termin beim Arbeitsgericht haben sich der Hamburger SV und der freigestellte Emir Spahic auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Noch hat der Bosnier keinen neuen Klub gefunden.

Emir Spahic
DPA

Emir Spahic


Bundesligist Hamburger SV und der bosnische Nationalspieler Emir Spahic haben sich außergerichtlich geeinigt. Der Vertrag des 36-Jährigen wurde laut Vereinsmitteilung "in beiderseitigem Einvernehmen" aufgelöst. "Wir haben eine Lösung gefunden, die für beide Seiten zufriedenstellend ist", sagte der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen.

Spahic war zum Trainingsbeginn nach der Winterpause freigestellt worden. Trainer Markus Gisdol hatte zur Begründung erklärt, er wolle die Kultur innerhalb der Mannschaft verändern. Unter Gisdols Vorgänger Bruno Labbadia war Spahic mehrfach mit Teamkollegen aneinandergeraten. In dieser Saison allerdings wurden derartige Vorfälle nicht bekannt.

Der Innenverteidiger hatte eine Einstweilige Verfügung beantragt, um wieder in den Kader des HSV aufgenommen zu werden. Der Termin vor dem Arbeitsgericht war eigentlich für den 31. Januar anberaumt worden, wurde dann aber kurzfristig auf den morgigen Donnerstag verlegt. Wegen der Einigung der beiden Parteien fällt nun auch dieser Termin aus.

Wie es für den Innenverteidiger weitergeht, steht noch nicht fest. Ein Wechsel innerhalb Deutschlands oder in andere europäische Top-Ligen ist wegen des geschlossenen Transfermarkts nicht mehr möglich. Spahic könnte sich aber noch einem Klub in Russland, Kroatien, Serbien oder Polen anschließen, dort ist das Transferfenster länger geöffnet.

krä/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
menton 01.02.2017
1. Gut, dass es zu Ende ist...
... ich hoffe nur, es war gehörig teuer für den HSV, damit man dort endlich lernt, dass es nicht nur auf das Talent, sondern auch auf den Charakter eines Spielers ankommt!
alaba27 01.02.2017
2. Ich hab' nie verstanden
warum sie ihn - NACH den Vorkommnissen in Leverkusen - verpflichtet haben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.