Trainerwechsel bei Bundesliga-Absteiger Hannover bestätigt Slomka-Rückkehr

Der Nachfolger von Thomas Doll heißt Mirko Slomka: Hannover hat die Verpflichtung seines Ex-Trainers verkündet. Unter Slomka erlebte 96 die besten Jahre der jüngeren Vereinsgeschichte.

Mirko Slomka (Archivbild): Zurück zu 96
DPA

Mirko Slomka (Archivbild): Zurück zu 96


Die Rückkehr von Mirko Slomka zu Hannover 96 ist perfekt. Wie der Bundesliga-Absteiger verkündete, wird der 51-Jährige neuer Cheftrainer. Thomas Doll muss trotz eines Vertrages bis 2020 seinen Posten räumen. Unter Slomka erlebte 96 von 2010 bis 2013 die erfolgreichsten Jahre der jüngeren Vereinsgeschichte. Nun soll er den Klub zum Wiederaufstieg führen.

Dass 96 Slomka verpflichtet, überrascht. Nach Intermezzi in Karlsruhe und Hamburg war der Trainer zuletzt rund zwei Jahre lang ohne Anstellung gewesen. Seine letzte Trainerstation war in der Saison 2016/2017 beim KSC, wo er nach drei Monaten und zehn Spielen wegen Erfolglosigkeit freigestellt wurde. Der Klub stieg damals aus der zweiten in die dritte Liga ab. Auch beim HSV war nach nur 19 Partien die Trennung erfolgt.

Schon die Verpflichtung von seinem Vorgänger Doll kam überraschend. Der 53-Jährige hatte vor seinem Engagement in Hannover rund fünf Jahre lang in Ungarn gecoacht. Unter Doll holte 96 in 15 Spielen zehn Punkte und stieg ab.

Slomkas Trainerkarriere hatte 1989 in der Jugend von Hannover begonnen, später war er noch als Co-Trainer bei den 96ern tätig und kehrte 2010 über den Umweg FC Schalke als Cheftrainer zurück. Unter Slomka qualifizierte sich Hannover für die Europa League.

Zudem wurde Jan Schlaudraff befördert. Der Ex-96-Profi sollte eigentlich Assistent der Sportlichen Leitung werden, übernimmt nun als Sportdirektor aber mehr Verantwortung für die Kaderplanung und damit die Nachfolge von Manager Horst Heldt, der im April freigestellt worden war.

mon/sid



insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
experte1305 28.05.2019
1. Slomka! Die Reinkarnation des Misserfolges!
Herzlichen Glückwunsch, Hannover 96! Habe aber nichts anderes erwartet!
Hasenvogel 28.05.2019
2. Eine gute Wahl
Ich freu mich drauf. Slomka war der erfolgreichste Trainer der letzten Jahre bei 96 und ein sympathischer Typ. Und ich hab nie so ganz verstanden, warum er gehen musste...
ilmoran 28.05.2019
3.
Zitat von experte1305Herzlichen Glückwunsch, Hannover 96! Habe aber nichts anderes erwartet!
Nach der Wertung "durchschnittliche Punkte pro Spiel" steht Slomka noch vor Trainern wie Rangnick, Stevens, Hecking, Dardai, Streich und einer ganzen Reihe anderer bekannter Namen. Quelle: transfermarkt.de
spmc-135322777912941 28.05.2019
4. .. nie ganz verstanden warum er gehen musste ....
Zitat von HasenvogelIch freu mich drauf. Slomka war der erfolgreichste Trainer der letzten Jahre bei 96 und ein sympathischer Typ. Und ich hab nie so ganz verstanden, warum er gehen musste...
nun ja, nach rationalen Gründen zu suchen ist in der Bundesliga müssig. Aber bei H 96 mit Jörg Schmattke war das nicht verwunderlich. Schmattke scheint ein echts Alphatier zu sein neben dem keiner bestehen kann und darf. Und dann noch Kind. Alles gesagt.
zayoo 28.05.2019
5. Zurück in die Zukunft
Wieso versuchen so viele Vereine, ehemals dort erfolgreiche Trainer wieder zurückzuholen? Das ging meistens kolossal schief oder hielt zumindest nie lange. Stevens auf Schalke, Magath in Wolfsburg, Veh in Stuttgart und Frankfurt, Neururer in Bochum, ... die Liste ließe sich fortsetzen. Einziger Gegenentwurf war wohl Jupp in Bayern. Sorry, so sympathisch Slomka ist, er ist ein Trainer aus der Vergangenheit
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.