Bundesliga Slomka bringt sich als Hannover-Trainer ins Gespräch

Mirko Slomka kann sich eine Rückkehr nach Hannover gut vorstellen. Der ehemalige 96-Coach gilt als einer der Kandidaten beim fast sicheren Bundesliga-Absteiger.

Mirko Slomka
AP/dpa

Mirko Slomka


Mirko Slomka wartet seit seiner Entlassung beim Hamburger SV 2014 auf einen Trainerjob in der Bundesliga. Nun hat sich der 48-Jährige bei seinem Ex-Klub Hannover 96 ins Gespräch gebracht. "Wenn mich jemand fragen würde, dann würde es mir sehr schwer fallen, nicht in die Diskussion einzusteigen oder gar Nein zu sagen", sagte Slomka dem TV-Sender Sky. Noch sei er aber nicht gefragt worden.

Die Situation beim fast sicheren Bundesliga-Absteiger bezeichnete der ehemalige 96-Coach als "dramatisch". Nach der Beurlaubung von Thomas Schaaf ist dessen Nachfolger Daniel Stendel nur bis zum Saisonende für die Profis des abgeschlagenen Schlusslichts zuständig.

In der kommenden Spielzeit soll es dann mit neuer sportlicher Führung einen Neuanfang in der 2. Bundesliga geben. Slomka wird wie Holger Stanislawski als neuer Trainer gehandelt. Deshalb gilt auch der weitere Verbleib des erst im September 2015 verpflichteten Sport-Geschäftsführers Martin Bader ungewiss.

krä/dpa



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
experte1305 06.04.2016
1. Slomka! Die Reinkarnation des Misserfolges!
Statt Bundesligaclubs sollte der mal lieber die 3.Damenmannschaft von TSV Hillerse trainieren. Und Augen auf bei der Vertragsgestaltung!
the_punisher 06.04.2016
2. gut vorstellen
ich kann mir Slomka als neuen Trainer gut vorstellen und habe nie richtig verstanden warum man ihn damals nach den guten Saisons in der Europa League so schnell entließ weil es zwischendurch mal etwas schlechter lief. Man hatte wohl geglaubt die nächsten Jahre dauerhaft international spielen zu können bzw. müssen. Bekannterweise versank man nach Slomkas Weggang erst richtig im Abstiegskampf... Außerdem sollte man Bader so schnell wie möglich wieder loswerden, der hat schon in Nürnberg ne Menge Mist angerichtet...
sametime 06.04.2016
3. Schalke für Liga 2
Das klingt ja alles recht chaotisch. So wie bei Schalke. Dann hat die zweite Liga ab Sommer auch einen Chaos-Verein. Herzlichen Glückwunsch, dann wird es nicht langweilig.
herrbausb 06.04.2016
4. Nur Peter Neururer...
kann H96 retten, außerdem ist es ja sein "Herzensverein" und vor ein paar Monaten hatte man sich ja leider gegen ihn entschieden, obwohl PN über Wasser laufen kann! http://www.bochumschau.de/peter-neururer-laeuft-ueber-wasser-vfl-bochum-2013.htm
Hasenvogel 06.04.2016
5. Fänd ich gut
Ich hab auch nie verstanden, warum man Hr. Slomka so schnell verjagt hat. Der Verein hatte mit ihm (und dank ihm) die erfolgreichsten Jahre der letzten 2-3 Dekaden. Der Streit mit Schmadtke war wohl der Auslöser. Und ob da ein Marktleiter von REWE die bessere Wahl ist? Ich weiß nicht...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.