Hannover 96 Vertragsverlängerung mit Diouf geplatzt

Geht er? Oder bleibt er? Die Zukunft von Hannovers Top-Stürmer Mame Diouf ist nach wie vor offen. Eine vorzeitige Vertragsverlängerung hat der Angreifer abgelehnt. Er soll bei Borussia Dortmund ganz oben auf der Liste stehen.

Hannover-Stürmer Diouf: Vorerst kein neuer Vertrag bei 96
DPA

Hannover-Stürmer Diouf: Vorerst kein neuer Vertrag bei 96


Hamburg - 22 Bundesliga-Spiele, zehn Tore, vier Vorlagen: Das sind die aktuellen Saisondaten von Mame Diouf. Der 25-Jährige hat maßgeblichen Anteil daran, dass Hannover 96 als Tabellenneunter noch auf einen Europa-League-Platz hoffen darf. Verständlich, dass der Club mit seinem besten Stürmer gerne verlängern will - doch dieser mag keinen neuen Vertrag unterschreiben.

"Die Gespräche haben gezeigt, dass es keine schnelle Vertragsverlängerung geben wird", sagte Hannovers Präsident Martin Kind nach den Verhandlungen mit Dioufs Berater Jim Solbakken. Dieser sagte dem Bezahlsender Sky Sport News HD: "Es gibt keinerlei Grund zur Eile. Er hat einen Vertrag bis zum Sommer 2014. Und was danach passiert - warten wir es einfach ab."

Diouf war Anfang 2012 von Manchester United nach Hannover gewechselt. Er hatte in der Rückrunde der Saison 2011/2012 zehn Bundesliga-Spiele absolviert, dabei sechs Tore erzielt und drei Vorlagen geliefert. Wegen der guten Leistungen des Senegalesen sind mehrere Clubs auf ihn aufmerksam geworden. So soll unter anderem Borussia Dortmund großes Interesse an einer Verpflichtung haben, da Robert Lewandowski den Meister der beiden vergangenen Jahre spätestens im Sommer 2014 verlassen wird.

ham/sid



insgesamt 17 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Niederbayer 09.04.2013
1.
Ja wie denn. Dortmund kauft Ligakonkurrenten die Topspieler weg um die Gegner zu schwächen? Das wird doch normal immer anderen vorgeworfen.
frank_w._abagnale 09.04.2013
2. Offenes Geheimnis
Diouf wird den Verein nach dieser Saison verlassen. Das ist evident. Zwei Fragen sind nur noch offen. Wohin wird er wechseln und wird dies würdevoll geschehen?
stefan kaitschick 09.04.2013
3.
Mit ein Grund für die neue Mittelmässigkeit der Bundesliga: Zwei Top-Vereine wildern jetzt bei der Konkurrenz. Und sie belegen vorsichtshalber alle Positionen auf Spitzenniveau doppelt. Die Fleischstückchen sind rausgefischt, der Rest ist dünne Kohlsuppe.
olymp666 09.04.2013
4. Kein Titel
Zitat von NiederbayerJa wie denn. Dortmund kauft Ligakonkurrenten die Topspieler weg um die Gegner zu schwächen? Das wird doch normal immer anderen vorgeworfen.
Wer kauft hier wen ? Es ist die Rede davon, dass ein auslaufender Vertrag nicht verlängert wird. Völlig normaler Vorgang. Also....ruhig bleiben und den Bericht richtig lesen.
Niederbayer 09.04.2013
5.
Zitat von olymp666Wer kauft hier wen ? Es ist die Rede davon, dass ein auslaufender Vertrag nicht verlängert wird. Völlig normaler Vorgang. Also....ruhig bleiben und den Bericht richtig lesen.
So ähnlich wie bei Lewandowski der ja angeblich zu München soll. Der will seinen Vertrag ja auch nicht mehr verlängern, aber die gierigen Lüdenscheider wollen unbedingt noch absahnen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.