Hasskultur im Fußball Amateure sollen Neonazis aus den Stadien vertreiben

Kein Wochenende ohne Pöbeleien, Angriffe, Hasstiraden: Der Amateurfußball ist zum Abenteuerspielplatz für rechtsradikale Gruppen und frustrierte Jugendliche geworden. Jetzt werden Vertreter einfacher Vereine zum Krisen-Kongress geladen - um die Unterwanderung zu stoppen.
Von Ronny Blaschke
Mehr lesen über