Hertha BSC in der Krise SPD der Bundesliga

Parallel zum Wahldebakel der Sozialdemokraten blamierte sich auch Hertha BSC. In Hoffenheim kassierte der Tabellenletzte fünf Gegentore. Für Coach Lucien Favre wird die Luft immer dünner, der Hauptstadtclub muss reagieren. Sonst droht bald Oppositionsarbeit - in der Zweiten Liga.
Von Christoph Biermann
Hertha-Coach Favre: Erklärungsnot nach der Blamage in Hoffenheim

Hertha-Coach Favre: Erklärungsnot nach der Blamage in Hoffenheim

Foto: dpa