Fußball-Bundesliga HSV und Sportchef Arnesen stehen vor Trennung

Beim Hamburger SV kehrt auch nach Saisonende keine Ruhe ein. Laut übereinstimmenden Medienberichten steht Sportdirektor Frank Arnesen vor der Verabschiedung. Der Däne ist vor allem wegen seiner Transferpolitik in Hamburg umstritten.
Trainer Fink, Sportchef Arnesen: Bald nicht mehr vereint beim HSV?

Trainer Fink, Sportchef Arnesen: Bald nicht mehr vereint beim HSV?

Foto: Marcus Brandt/ dpa

Hamburg - Sportdirektor Frank Arnesen und der Hamburger SV stehen anscheinend vor der Trennung. Der Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten soll bereits Gespräche mit potentiellen Nachfolgern des in die Kritik geratenen Dänen geführt haben. Das berichten Hamburger Medien übereinstimmend. Demnach sei Andreas Rettig, derzeit Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL), Top-Kandidat auf den Posten. Auch Jörg Schmadtke, ehemaliger Manager von Hannover 96, wird gehandelt.

"Solange jemand bei einem Verein im Amt ist, werde ich solche Gerüchte nicht kommentieren", sagte Schmadtke am Dienstag. Rettig war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Und HSV-Aufsichtsratchef Manfred Ertel sagte: "Zu Gerüchten äußere ich mich nicht."

Der 56-jährige Arnesen war im Sommer 2011 vom englischen Premier-League-Club FC Chelsea an die Elbe gewechselt, er besitzt noch einen Vertrag bis 2014 beim HSV. Der als Hoffnungsträger verpflichtete Ex-Profi wurde wegen seiner Personalpolitik immer wieder heftig attackiert.

aha/dpa