Hamburger SV Fink droht Spielern mit Rauswurf

Für die Fußball-Profis des Hamburger SV brechen harte Zeiten an. Trainer Thorsten Fink hat angekündigt, künftig keine Rücksicht mehr auf Spieler zu nehmen, die nicht alles für den Bundesliga-Verein gäben. Wer sich nicht zusammenreiße, könne sich im Sommer "einen anderen Club suchen".

HSV-Trainer Fink: "Es gibt keine Ausreden mehr"
DPA

HSV-Trainer Fink: "Es gibt keine Ausreden mehr"


Hamburg - HSV-Trainer Thorsten Fink hat den Druck auf seine Mannschaft wegen der zuletzt schlechten Leistungen erhöht. "Man muss jetzt sehen, wer für den Verein Gras frisst und wer nicht. Wer alles gibt, auch für das Umfeld und für die Leute, die hier arbeiten, den nehme ich im Sommer wieder mit auf den Platz. Die anderen können sich einen anderen Club suchen", wird der Coach auf der Homepage des Hamburger SV zitiert.

Nach der Negativ-Serie mit nur einem Sieg aus den vergangenen sechs Partien und der mageren Ausbeute von 5:17 Toren ist die erhoffte Qualifikation für die Europa League immer schwieriger geworden. Der HSV belegt derzeit Rang elf der Tabelle. Fink erwägt, künftig dem einen oder anderen jungen Spieler noch mehr Verantwortung zu übertragen und auch weiter Jugendspieler einzubauen.

"Ich habe mir das lange angeschaut, aber wenn wir jetzt nicht gewisse Dinge ändern, kommen wir nicht weiter. Es gibt jetzt keine Ausreden mehr", sagte Fink. Eine Änderung hatte er bereits am Dienstag vorgenommen: Für Abwehrchef Heiko Westermann, der sein Kapitänsamt am Ende dieser Spielzeit abgeben wollte, übernimmt Spielmacher Rafael van der Vaart sofort den Part des Mannschaftsführers. Westermann soll die Mannschaft zuletzt nicht mehr zugehört haben.

psk/dpa

insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
LapOfGods 10.04.2013
1. Wer nicht mitzieht, fliegt raus.
Üblicher Fußball-Sprech. Kommt gleich nach "Gras fressen". 1000x gehört von JEDEM Verein.
lollopa1 10.04.2013
2. Herr Fink,...
...und am besten verlassen Sie den Verein auch im Sommer! Vergessen Sie aber nicht den so erfolgreichen Herr Arnesen mitzunehmen, am besten dahin wo der Hund begraben ist, 4 Meter tief.....
keyjay 10.04.2013
3. Oh Thorsten, ...
Zitat von sysopDPAFür die Fußball-Profis des Hamburger SV brechen harte Zeiten an. Trainer Thorsten hat angekündigt, künftig keine Rücksicht mehr auf Spieler zu nehmen, die nicht alles für den Bundesliga-Verein gäben. Wer sich nicht zusammenreiße, könne sich im Sommer "einen anderen Club suchen". http://www.spiegel.de/sport/fussball/hsv-thorsten-fink-droht-spielern-mit-rauswurf-a-893531.html
... leider hast Du es nicht verstanden. Nicht Fußball-Profis werden gehen, sondern Du. Das heiße ich nicht gut, denn ich denke, Du machst Deine Arbeit nicht schlecht. Aber was hast Du Dir dabei gedacht, den Holländer als Kapitän zu bestimmen? Der hat genug private Probleme und läuft gerade auf dem Platz herum wie Falschgeld. Wenn schon einen Kapitänwechsel, dann Adler statt Westermann. Trotzdem wünsche ich Dir für die letzten Spiele dieser Saison alles Gute. Gruß von einem leidgeplagten HSV-Fan.
Holperik 10.04.2013
4. Wer alles gibt,..
den nehme ich im Sommer wieder mit auf den Platz. Dann bin ich aber gespannt, wie er mit 6 Spielern eine Saison bestreiten will.
BettyB. 10.04.2013
5. Tolle Sprüche...
Aber wieso wird so ein Gelaber auch noch veröffentlicht? Mit solchen Gefasel macht Fink sich ja nur noch lächerlicher. Wenn das aber das iel des Artikels ist, dann war dies ein Volltreffer... Grass fressen! Einfach traumhaft...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.