Ikpeba-Prozess BVB-Stürmer muss 81.750 Mark zahlen

Im September 1999 hatte Borussia Dortmunds Angreifer Victor Ikpeba bei einer Verkehrskontrolle Polizeibeamte als Rassisten beschimpft und körperlich Widerstand geleistet. Das kam ihm jetzt teuer zu stehen. Der 27-jährige Nigerianer muss 80.000 Mark Strafe und 1750 Mark Schmerzensgeld zahlen.


Dortmunds Victor Ikpeba sorgt derzeit nur außerhalb des Platzes für Schlagzeilen
DPA

Dortmunds Victor Ikpeba sorgt derzeit nur außerhalb des Platzes für Schlagzeilen

Dortmund - Insgesamt also 81.750 Mark kostet Ikpeba die Verkehrskontrolle. Er kam damit allerdings noch mit einem 'blauen Auge' davon: Ursprünglich hatte er einen Strafbefehl über 135.000 Mark erhalten. Weil sich Ikpeba am Montag dieser Woche jedoch persönlich bei den Polizeibeamten entschuldigte, wurde das Verfahren mit einer reduzierten Geldbuße eingestellt. "Es ist zu hoffen, dass Ikpeba seine offensichtlich überschüssigen Energien demnächst auf dem Fußballfeld auslebt", sagte der zuständige Richter, der sich eine weitere Spitze nicht ersparen konnte: "Es ist zu bedenken, dass bei Profifußballern oft die intellektuellen Fähigkeiten nicht mit der Bezahlung einhergehen."



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.