Internationaler Fußball Barça setzt Siegesserie fort, Inter gewinnt

Der FC Barcelona hat gegen UD Almeria den sechsten Erfolg im sechsten Ligaspiel gefeiert. Inter Mailand setzte sich in letzter Minute gegen Udinese Calcio durch. Manchester United holte mit Glück einen Punkt gegen den FC Sunderland.

Barcelonas Ibrahimovic (r.): Sechster Sieg im sechsten Ligaspiel
AP

Barcelonas Ibrahimovic (r.): Sechster Sieg im sechsten Ligaspiel


Hamburg - Titelverteidiger FC Barcelona ist in der Primera División nicht zu stoppen. Der Champions League-Sieger gewann am Samstag gegen UD Almeria 1:0 (1:0) und feierte im sechsten Spiel der Primera Division den sechsten Sieg. Pedro Rodriguez erzielte in der 31. Minute das entscheidende Tor für die Katalanen, die Real Madrid vorerst von der Tabellenspitze verdrängten. Allerdings kann der Rekordmeister am Sonntag mit einem Erfolg im Spitzenspiel beim FC Sevilla wieder vorbeiziehen.

Der italienische Meister Inter Mailand hat im Kampf um die Tabellenführung in der Serie A Punkte vorgelegt. Durch ein Tor von Wesley Sneijder in der 90. Minute gewannen die Mailänder am Samstagabend das Spitzenspiel gegen Udinese Calcio 2:1 (1:1) und eroberten vorerst Platz eins. Dejan Stankovic hatte Inter in der 22. Minute in Führung gebracht, mit seinem neunten Saisontreffer war Antonio di Natale fünf Minuten später der Ausgleich für den Tabellenfünften gelungen. Sampdoria Genua und Juventus Turin können mit Erfolgen an diesem Sonntag allerdings Inter wieder von der Spitze verdrängen.

Manchester United musste in der Premier League einen Rückschlag hinnehmen. Die Mannschaft von Teammanager Alex Ferguson kam gegen den FC Sunderland nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus. Dem englischen Meister droht mit nun 19 Punkten am Sonntag der Verlust der Tabellenspitze. Da treffen im Spitzenspiel der zweitplatzierte FC Chelsea (18 Punkte) und Rekordmeister FC Liverpool (15) aufeinander.

In der vierten Minute der Nachspielzeit rettete ein Eigentor von Sunderlands Anton Ferdinand den "Red Devils" das Unentschieden. Sunderland hatte durch Tore von Darren Bent (7.) und Kenwyne Jones (58.) bei einem Gegentreffer des ehemaligen Leverkusener Bundesligaprofis Dimitar Berbatow (51.) den ersten Sieg in Old Trafford seit 41 Jahren vor Augen. Doch die Gelb-Rote Karte von Kieran Richardson in der 85. Minute dezimierte die Mannschaft des früheren United-Kapitäns Steve Bruce.

Bayern Münchens nächster Champions-League-Gegner Girondins Bordeaux hat nach fast sieben Monaten und 17 Siegen aus 18 Spielen wieder eine Niederlage in der französischen Liga kassiert und die Tabellenführung abgegeben. Der Meister verlor am achten Spieltag der Ligue 1 überraschend 1:3 (0:2) beim bisherigen Tabellen-16. AS St. Etienne. Für St. Etienne sicherten Augusto Fernandez (8.), Ilan (30.) und Dimitri Payet (90.) den Sieg, für Bordeaux traf lediglich Jussie (69., Elfmeter).

Von der Niederlage profitierte Olympique Lyon, das beim RC Lens 2:0 (1:0) durch Tore von Sydney Gouvou (7.) und Kim Källström (78.) gewann. Mit 20 Punkten übernahm Lyon die Spitze vor Bordeaux (19). Die zuvor letzte Niederlage in der Liga hatte Bordeaux am 7. März beim 0:3 in Toulouse kassiert.

wit/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.