Internationaler Fußball Barça siegt dank Messi, ManCity klettert an die Spitze

Doppelpack des argentinischen Starspielers: Lionel Messi hat den FC Barcelona zum Sieg geschossen. Verfolger Madrid gewann ebenfalls - obwohl Angreifer Cristiano Ronaldo in seinem 100. Spiel für Real torlos blieb. In England überholte Manchester City Stadtrivale United.

Torschütze Messi (Mitte), Rodriguez (r.), Villa: Doppelpack für Barcelona
DPA

Torschütze Messi (Mitte), Rodriguez (r.), Villa: Doppelpack für Barcelona


Hamburg - Mesut Özil hat mit dem spanischen Rekordmeister Real Madrid 4:1 (0:0) gegen Betis Sevilla gewonnen. Herausragend bei den "Königlichen" war allerdings der argentinische Nationalspieler Gonzalo Higuaín, der drei Tore schoss (46. Minute, 70. und 73.). Außerdem traf Kaka für Real (59.). Das einzige Betis-Tor erzielte Jorge Molina. Dem portugiesischen Stürmerstar Cristiano Ronaldo blieb hingegen in seinem 100. Pflichtspiel für Madrid ein Tor verwehrt.

Beim 3:0-Sieg des Tabellenführers FC Barcelona gegen Racing Santader gelang dem argentinischen Nationalspieler Lionel Messi ein Doppelpack (11./68). Damit hat der Weltfußballer seine Führung in der spanischen Torschützenliste mit zehn Saisontreffern weiter ausgebaut. Das dritte Tor für den spanischen Meister erzielte Xavi (28.).

Manchester City hat die Tabellenführung in der englischen Premier League übernommen. Der Gruppenrivale von Bayern München in der Champions League gewann am 8. Spieltag 4:1 (1:0) gegen Aston Villa und setzte sich mit 22 Punkten vor den Titelverteidiger und Stadtrivalen Manchester United, der sich mit einem 1:1 (0:0) beim FC Liverpool zufrieden geben musste.

Für die Citizens trafen Mario Balotelli (28.), Adam Johnson (47.), der ehemalige Hamburger Vincent Kompany (52.) und James Milner (71.). Den Ehrentreffer der Gäste schoss Stephen Warnock (65.). Joker Javier Hernandez hatte zuvor Manchester United vor der ersten Saisonniederlage bewahrt. Die Führung für Liverpool hatte Kapitän Steven Gerrard erzielt. Platz drei behauptete mit 19 Punkten der FC Chelsea, der sich 3:1 (2:0) gegen den FC Everton durchsetzte.

Der italienische Meister AC Mailand hat am sechsten Spieltag der Serie A in der Tabelle weiter Boden gut gemacht. Am späten Samstagabend gewann Milan 3:0 (1:0) gegen US Palermo. Die Tore erzielten Antonio Nocerino (40. Minute), Robinho (55.) und Antonio Cassano (63.).

Milans Stadtrivale Inter Mailand kassierte mit einem 1:2 (1:0) bei Catanio Calcio im sechsten Meisterschaftsspiel bereits die vierte Niederlage. Esteban Cambiasso (6.) hatte Inter zwar früh in Führung gebracht. Aber kurz nach der Pause drehten die Sizilianer durch Tore von Sergio Almiron (47.) und Francesco Lodi (50.) per Elfmeter die Partie. Der Champions-League-Sieger von 2010 rangiert damit in der Tabelle vorläufig auf einem enttäuschenden 17. Platz.

Der SSC Neapel hat seine Generalprobe vor dem Champions-League-Gruppenspiel gegen den FC Bayern am Dienstag (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) verpatzt. Das Team verlor 1:2 (0:0) gegen den FC Parma.

bka/sid/dapd

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.