SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

10. März 2012, 23:38 Uhr

Internationaler Fußball

Chelsea siegt dank Drogba, Real setzt Siegesserie fort

In England hat Didier Drogba seinen 100. Premier-League-Treffer erzielt und Chelsea zum Sieg geschossen. In Spanier hat Real Madrid zum elften Mal in Serie gewonnen. Und: In Ägypten wurde die Meisterschaft als Folge der Katastrophe von Port Said abgebrochen.

Hamburg - Der spanische Tabellenführer Real Madrid hat seine Erfolgsserie fortgesetzt. Das Team von Trainer José Mourinho gewann 3:2 (1:1) bei Betis Sevilla und feierte damit den elften Liga-Sieg in Folge. Zuletzt unterlagen die "Königlichen" am 10. Dezember 2011 beim 1:3 gegen den FC Barcelona. In der Tabelle baute Madrid den Vorsprung auf Barça zumindest vorerst auf 13 Punkte aus. Der Titelverteidiger kann am Sonntag mit einem Erfolg bei Racing Santander verkürzen.

Im 100. Spiel für Mourinho als Real-Coach bereitete Mesut Özil den Ausgleich zum 1:1 durch Gonzalo Higuaín vor (25. Minute). Der deutsche Nationalspieler wurde in der 88. Minute ausgewechselt, Sami Khedira spielte durch. Die weiteren Treffer für die Gäste erzielte Cristiano Ronaldo (52./73.). Betis war durch Jorge Molina (10.) zunächst in Führung gegangen, Jefferson Montero hatte den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich gesorgt (55.).

Im zweiten Spiel unter Interimscoach Roberto Di Matteo hat der FC Chelsea den zweiten Sieg geholt. Die Londoner setzten sich in der englischen Premier League 1:0 (0:0) gegen Stoke City durch. Den Siegtreffer erzielte Didier Drogba in der 68. Minute und feierte damit das 100. Premier-League-Tor seiner Karriere. In der Tabelle zog Chelsea mit nun 49 Punkten mit Arsenal gleich, bleibt aufgrund der schlechteren Tordifferenz aber Vierter. Die Gäste, bei denen der deutsche Ex-Nationalspieler Robert Huth durchspielte, rutschten auf Rang elf ab.

Eine bittere Pleite im Kampf um die Champions League kassierte der FC Liverpool. Die "Reds" unterlagen 0:1 (0:0) beim FC Sunderland und haben als Siebter nun zehn Punkte Rückstand auf Chelsea. Auch der Tabellendritte Tottenham Hotspur (53 Punkte) musste beim FC Everton eine 0:1 (0:1)-Niederlage hinnehmen. Den Treffer erzielte Nikica Jelavic in der 23. Minute.

Im Abstiegskampf hat der frühere Bundesligaprofi Ivan Klasnic die Bolton Wanderers zum Sieg geschossen. Der Kroate erzielte sechs Minuten nach seiner Einwechslung den Siegtreffer zum 2:1 (1:0)-Erfolg gegen die Queens Park Rangers (86. Minute). Für Klasnic war es das neunte Saisontor.

Rund einen Monat nach der Katastrophe von Port Said ist die ägyptische Meisterschaft endgültig abgebrochen worden. Der ägyptische Verband teilte mit, dass stattdessen zwischen März und dem 29. Mai ein freundschaftliches Turnier ausgetragen werden soll. Einzelheiten dazu wurden aber nicht veröffentlicht. Im Anschluss an das Punktspiel zwischen Al-Masry und al-Ahly Kairo (3:1) am 1. Februar waren Hunderte Anhänger auf den Platz gestürmt, bei der anschließenden Massenpanik starben 74 Menschen. Rekordmeister al-Ahly hatte nach der Partie den Spielbetrieb eingestellt. In den Tagen nach der Katastrophe hatte es in Ägypten zudem zahlreiche Protestaktionen gegeben, bei denen mindestens 16 weitere Menschen getötet wurden.

max/dpa/sid

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung